Sportverein
Sumiswald

Wichtiger Auswärtssieg gegen YF United Huttwil

01.10.2018
Simon Rüfenacht
297 Hits
0:1
YF United Huttwil 2017
 
2. Mannschaft

Die 2. Mannschaft gewinnt das wichtige Auswärtsspiel gegen YF United Huttwil mit 0:1. Das einzige Tor der Partie erzielte Fabian Bühler per Kopf. Die faire Partie wurde durch eine schwache Schiedsrichterleistung überschattet, welche das Spiel unnötig aufheizte. 

Effiziente 1. Halbzeit

Gleich zu Beginn weg war das Tempo der Partie sehr hoch. YF United lief mit einem 3-5-2 auf und konnte somit ordentlich Platz zum Spielaufbau generieren. Nach anfänglichem Antasten nahm das Spiel zunehmend Fahrt auf. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und es wurde an allen Ecken gekämpft. Der unmotivierte Schiedsrichter machte sich bereits in dieser frühen Phase mit unwillkürlichen, nicht nachvollziehbaren Entscheidungen auf sich aufmerksam. 

So wie auch in der 20. Minute, wo dem Heimteam nach einem vermeintlichen Hands ein Strafstoss aus gefährlicher Distanz zugesprochen wurde. YF konnte aber die erste richtige Chance des Spiels nicht nutzen. YF United hatte bis anhin mehr vom Spiel. Die 2. Mannschaft war zwar bemüht, doch es klappte noch reichlich wenig. Ab der 30. Minute änderte sich das aber zum Besseren. Es wurde nun gespielt, einfache Pässe durchgeführt und gute Angriffe produziert. Nur wenig später war es dann so ein Angriff, welcher das 0:1 einläutete. Arthur Hoz tankte sich auf der linken Seite durch und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Thomas Gasser trat zum Freistoss an und bediente Fabian Bühler optimal, welcher herrlich per Kopf zur 0:1-Führung für die Sumiswalder traf. 

Auch wenn das Tor etwas entgegen dem Spielverlauf war, war es sicherlich nicht unverdient. YF wollte nun reagieren. Das Heimteam erhöhte den Druck und versuchte stets mit langen Bällen die schnellen Stürmer und Aussenläufer zu bedienen. In der 36. Minute tauchte ein gegnerischer Spieler, startend aus einer deutlichen Offside-Position, alleine vor dem heimischen Tor auf. Der stark agierende Michel Kobel parierte aber souverän und bewahrte die 2. Mannschaft vor dem Ausgleich.

Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit

Die 2. Hälfte des Spiels lief zunächst für die Sumiswalder. Die 2. Mannschaft kam viel besser ins Spiel und versuchte die Führung auszubauen. Der Spielaufbau klappte nun viel besser und es kamen einige schöne Kombinationen zu Stande. Abimanju Subramaniam tauchte nach einem schönen Doppelpass alleine vor dem Tor auf, traf aber den schwierigen Ball per Direktabnahme nicht richtig. Schade.

Der schwache Schiedsrichter heizte weiterhin mit unnötigen und sinnlosen Fehlentscheidungen die sonst faire Partie immer wieder auf. So auch in der 70. Minute, als Lukas Müller alleine auf das gegnerische Tor lospreschte. Er wurde dabei von hinten (!!) unfair taktiert und zu Fall gebracht. Der Pfiff blieb jedoch aus, und die rote Karte für die Notbremse verteilte er im Anschluss lieber Thomas Gasser, welcher mit einem harmlosen Kommentar die zweite Gelbe Karte erhielt. Kein Taktgefühl, keine Motivation; auf einen solchen Schiedsrichter können wir getrost verzichten. 

Der Platzverweis schmerzte und kam zu einem dummen Zeitpunkt. Die Sumiswalder hatten sich in der zweiten Halbzeit gefasst und hatten teilweise mehr vom Spiel. YF United drehte nun das Tempo auf und spielte die letzten 10 Minuten nur noch gegen das Sumiswalder Tor. Die komplette Mannchaft stand nun nur noch definsiv und wehrte ab. In der 89. Minute war es dann wiederum Kobel, welcher mit einer erneuten starken Aktion das heimische Tor sauber hielt. Trotz allen Bemühungen seitens YF United konnten die Sumiswalder das 0:1 halten und sich somit über den wichtigen Sieg freuen.

Fazit

Es war eine harte, kampfbetonte, aber faire Partie zwischen Sumiswald und YF United. Das Heimteam überzeugte vorallem in der 1. Halbzeit mit schnellen Angriffen. Wie erwähnt war der schlecht agierende Schiedsrichter das Hauptthema. Er pfiff generell kein Offside, an der Seitenlinie missachtete er provokativ die "Fähnlimänner". Es ist schade, dass ein einziger Akteur das sonst interessante und faire Spiel kaputt machen kann. 

Die gewonnen 3 Punkte sind wichtige Punkte. Die 2. Mannschaft konnte dadurch ein Absturz in der Tabelle verhindern. Anstatt knapp oberhalb der Linie zu stehen, grüssen die Sumiswalder nun vom 4. Tabellenrang. Auch wenn der Ausfall von Thomas Gasser schmerzt, schauen wir nach vorne und fokussieren uns auf das nächste Heimspiel vom nächsten Samstag. An diesem Super-Super-Saturday trifft die 2. Mannschaft um 15.00 Uhr auf den FC Schüpfen. Gleich im Anschluss empfangen die 1. Mannschaft sowie das Frauenteam ihre Gegner auf der Weiersmatt. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.

Man of the game

Michel Kobel, welcher mit mehreren starken Aktionen den Ausgleich verhinderte!

Eingesetzte Spieler

Name
Zeit
Tore
Assists
Karten
Arthur Hoz
Arthur Hoz 90 0 0
David Beutler
David Beutler 45 0 0
Kaspar Berger
Kaspar Berger 60 0 0
Lukas Rauch
Lukas Rauch 25 0 0
Mario Berger
Mario Berger 3 0 0
Michel Kobel
Michel Kobel 90 0 0
Thomas Gasser
Thomas Gasser 83 0 1
2
1
Andreas Gasser
Andreas Gasser 90 0 0
1
Lukas Müller
Lukas Müller 72 0 0