Sportverein
Sumiswald

Verdienter Sieg in Koppigen

07.05.2018
Simon Rüfenacht
283 Hits
2:5
Koppiger SV
 
2. Mannschaft

Die 2. Mannschaft gewinnt in Koppigen verdient mit 5:2. Lange Zeit blieb das Spiel torlos, trotz mehrheitlich guten Chancen seitens der Sumiswalder. Erst dank einer Druckphase kurz vor der Pause konnte der SVS die wichtigen Tore schiessen.

1: Halbzeit: Viele Torchancen

Das Spiel startete gleich fulminant. Bereits in der 1. Minute testete Thomas Gasser den gegnerischen Torwart mit einem satten Schuss. Das war ein Start nach Mass: Keine Müdigkeit, keine Unachtsamkeiten, sondern einfach direktes Spiel nach vorne. Nur wenig später war es dann Luca Hess, welcher sich mit einer weiteren guten Möglichkeit in Szene setzte. In der 9. Minute tauchte sogar Dominik Ruch alleine vor dem gegnerischen Tor auf. Es waren intensive 10 Minuten. Leider konnten die zahlreichen guten Chancen in diesen Startminuten nicht genutzt werden. Vom Heimteam war bis anhin nicht viel zu sehen. Die 2. Mannschaft trat zu dominant auf und hatte das Spiel vollends unter Kontrolle.

Bis in die 41. Minute ging es dann auch so weiter. Sumiswald spielte, Koppigen wehrte ab. Immer wieder kam es zu gefährlichen Szenen, immer wieder pfiff der Schiedsrichter vermeintliche Offside-Szenen ab. Leider auch solche, welche nie und nimmer Offside waren. Die Stürmer waren langsam am verzweifeln, denn es wurde wirklich jeder Anlauf aufs gegnerische Tor abgepfiffen, auch wenn der Start hinter der Mittellinie erfolgte. Der SVS erarbeitete sich Chance und Chance, doch das lang ersehnte Tor liess auf sich warten. Es war, vorallem am Seitenrand, zum Verzweifeln. Dann endlich, in der 41. Minute erlöste uns Luca Hess nach einem schönen Zuspiel von Urs Neuenschwander mit dem wichtigen Führungstreffer.

Die Blockade schien nun gelöst sein. Nur wenig später, kurz vor der Pause, erhöhte Thomas Gasser mit einem schönen Schuss nach Vorlage von Dominik Ruch zum 2:0-Pausenstand.

2. Halbzeit: Unnötige Gegentore

Die 2. Halbzeit ging temporeich weiter. Der SVS spielte weiterhin souverän und erhöhte den Druck auf das gegnerische Tor. In der 57. Minute startete Thomas Gasser zu einem beherzten Sololauf, dessen Abschluss leider nur den Pfosten fand. Domink Ruch stand aber goldrichtig und profitierte vom Pfostenschuss und erhöhte auf 3:0 für den SVS. Das Spiel flachte nun etwas ab. Koppigen fand etwas besser ins Spiel, waren aber vor dem heimischen Tor zu harmlos.

In der 76. Minute tauchte der eingewechselte Mario Berger alleine vor dem Tor auf. Der schöne Abschluss landete leider aber nur am Lattenkreuz. Nur 1 Minute später war es dann Stefan Amstutz, der nach einem geblockten Schuss von Thomas Gasser zu 0:4 einschieben konnte. Das Spiel schien nun entschieden zu sein. Doch irgendwie hatte das letzte Tor eine beflügelnde Wirkung auf die Koppiger. Nach einem optimalen Zuspiel tauchte ein Gegenspieler alleine vor dem Tor auf. Der Schuss landete zwar weit neben dem Tor, doch Michel Kobel konnte sich leider nicht in Luft auflösen und traf den Koppiger unglücklich. Der daraus resultierende Penalty verwertete Koppigen souverän.

Gut 11 Minute vor Schluss stand es nun 1:4 und irgendwie lief nichts mehr in den Sumiswalder Reihen. Das Zuspiel klappte nicht mehr, es wurden Fehlpässe am Laufmeter generiert, alle Bälle nur noch hoch nach vorne gespielt. Die logische Konsequenz dieses Leistungsabfalls war das 2:4 in der 90. Minute. Koppigen versuchte sich nun nochmals aufzurappeln. Die 2. Mannschaft fand aber wieder zum Spiel zurück und machte in der 94. Minute mit dem 2:5 durch Urs Neuenschwander den Sack zu.

Fazit

Die 2. Mannschaft kann mit der Leistung an diesem Samstagabend zufrieden sein. Es wurde gekämpft, es wurde gespielt und es wurde gewonnen. Einziger Wermutstropfen bildet wiederum die schlechte, zum Teil katastrophale Chancenauswertung. Vor dem Tor sind wir immer noch zu ungefährlich und zu gutmütig. Es sieht immer so aus, aus wolle die Mannschaft unbedingt schöne Tore erspielen. Auch der Leistungsabfall in der 80. Minute war unnötig. Ein scheinbar sicherer Sieg kam durch fehlende Konzentration nochmals ins Wanken. Schlussendlich zählt aber der Sieg. Die 2. Mannschaft befindet sich nun, mit einem Spiel weniger, auf dem zweiten Tabellenrang. 

Das nächste Spiel findet nächsten Samstag, 12. Mai 2018 um 15.00 Uhr in der Weiersmatt statt. Der SVS empfängt das Schlusslicht auf Ersigen. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!