Sportverein
Sumiswald

Sieg im letzten Spiel

13.10.2017
Simon Rüfenacht
1035 Hits
3:6
SC Ersigen
 
2. Mannschaft

Die 2. Mannschaft gewinnt das letzte Spiel dieser Vorrunde mit 6:3 in Ersigen. In einer unterhaltsamen Partie fielen gleich 9 Tore, wobei manche einen merkwürdigen Charakter aufwiesen. Somit trohnt der SVS bis am Samstag auf auf dem 1. Tabellenplatz und kann sich als temporärer Wintermeister krönen.

Das Spiel startete unterhaltsam. Bereits nach wenigen Minute war klar, dass dies sicher kein Zuckerschlecken sein wird. Die obligaten ersten 10. Schlafminuten überstand die 2. Mannschaft diesmal besser und engagierter. Die Spieler waren heute wirklich von der 1. Minute an wach und präsent auf dem Fussballfeld. In der 3. Minute kam Lukas Müller bereits nach optimalem Zuspiel zu einer Grosschance. Müller korrigierte diese verpasste Gelegenheit wenig später, als der Ball via Flanke von Oberli bei ihm landete, welcher von einem Fehler des Torwarts profitieren und somit das frühe 1:0 erzielen konnte.

Die Führung hielt aber nicht lange. Bereits in der 17. Minute konnte das Heimteam die Partie ausgleichen. Dem Tor ging eine ganz klare Offside-Position voraus. Trotzdem, das Tor war typisch. Der Ball ging in einer Vorwärtsbewegung verloren, der daraus resultierende Gegenstoss hebelete die ganze Mannschaft aus. Das Spiel flachte nun etwas ab. Das war sicherlich auch auf den schlecht agierenden Schiedsrichter zurückzuführen. Eckbälle, Einwürfe, Fouls wurden alle willkürchlich gepfiffen und jeder war sichtlich gespannt, in welche Richtung er wohl diesmal die Hände zeigt. Vor der Pause wurde es nochmals hektisch. Die Ersiger fanden sich in dieser Phase des Spiels etwas besser zurecht. Sumiswald war zwar die spielbestimmende Mannschaft, generierte aber immer wieder gefährliche Chancen für das Heimteam durch überhastete Aktionen. Kurz vor dem Pausentee erlöste Stefan Amstutz nach einem Eckball von Simon Fankhauser die 2. Mannschaft mit dem wichtigen Führungstreffer.

Torreiche 2. Halbzeit

Die 2. Halbzeit startete fulminant. Fabian Bühler bereits wenige Minuten nach Wiederanpfiff nach einem langen Ball von Oberli zur 3:1 Führung eintopfen. Wider aller lauten Offside-Meinungen war das Tor regulär, da sich ein Gegenspieler wohl komplett vergessen hatte und das Offside aufhebte. Die Freude währte leider nicht lange. Nur gerade 1 Minute später konnten die Ersiger auf 3:2 verkürzen. Es war nun einiges los auf dem Moos in Ersigen. Die 2. Mannschaft wollte unbedingt die Führung ausbauen, während Ersigen auf den Ausgleich drückte. Die Lotterie mit den Schiedsrichtereintscheidungen brachte zusätzliches Öl ins Feuer. In der 73. Minute wurde Oberli im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht. Die Schiedsrichter entschied in einer seiner wenigen Lichtblicke auf Penalty. Thomas Gasser verwehrtete diesen souverän.

Die Gegenwehr von Ersigen war nun wie gebrochen. Sumiswald trumpfte auf und hatte das Spiel nun vollends im Griff. In der 80. Minute war es wiederum Gasser, welcher nach einem optimalen Eckball von Neuenschwander per Kopf auf 5:2 erhöhen konnte. Fabian Bühler tat es ihm wenig später gleich und versenkte den Ball gekonnt nach schöner Vorarbeit von Amstutz per Kopf im Tor. Somit war das Spiel entschieden. Ersigen erzielte zwar in der 88. Minute noch das 6:3, welches an Absurdität nicht zu überbieten war. Ich kann diese Szene gar nicht schriftlich niederlegen, so etwas war noch selten zu sehen auf einem Fussballplatz. Wenigstens pfiff der Schiedsrichter nach diesem Fauxpass die Partie ab und war sichtlich froh, dass der Abend endlich ein Ende nahm.

Schlusswort

Somit ist die Rückrunde für die 2. Mannschaft beendet. Die Sumiswalder zeigten über weite Strecken hinweg eine sehr starke Saisonhälfte. Mit 6 Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage überwintert man mindestens auf dem zweiten Tabellenrang. Wie bereits erwähnt, ist es immer noch möglich, den Wintermeister-Titel an sich zu reissen. Doch dabei sind wir ein wenig auf die Schützenhilfe von Hasle-Rüegsau angewiesen. Wenn die Haslianer Rubigen ein Unentschieden abluchsen können, stehen die Sumiswald mit der gleichen Punktzahl, gleiche Fairplay-Wertung und gleichem Torverhältnis, aber durch die Direktbegegnung (Sieg gegen Rubigen) auf dem Thron der 5. Liga-Tabelle!

Es ist zu hoffen, dass wir diesen Schwung und dieser mannschaftsinterne Zusammenhalt über den Winter beibhalten und in die Rückrunde einbringen können. Ab 1. November gehts ab in die Halle. In der beliebten Hallensaison werden wir weiter an uns arbeiten und durch endloses 3-gegen-3-Spiele unsere Technik und unserere Physis verbessen. Zum Schluss bedanken wir uns bei allen Aushilfsspielern der 1. Mannschaft und allen Zuschauern, welche unsere Partien mitverfolgt haben. Ein Spezieller Dank geht an Fabian Bühler und Reto Wiedmer für ihre Einsätze im heimischen Tor.

Wir sehen uns nächses Jahr auf dem Fussballplatz!

Eingesetzte Spieler

Name
Zeit
Tore
Assists
Karten
Kaspar Berger
Kaspar Berger 63 0 0
Lukas Rauch
Lukas Rauch 45 0 0
Reto Wiedmer
Reto Wiedmer 90 0 0
Roman Grossen
Roman Grossen 60 0 0
1
Thomas Gasser
Thomas Gasser 90 2 0
Bruno Oberli
Bruno Oberli 87 0 3
Lukas Müller
Lukas Müller 45 1 0