Sportverein
Sumiswald

Gelungener Start in die Rückrunde

05.04.2019
Andreas Gasser
338 Hits
2:5
Erster Fussballclub 15
 
1. Mannschaft

Der SV Sumiswald startete am Sonntag um 10.15 Uhr mit einem Sieg in die Rückrunde der Saison 2018/19. Als Wintermeister konnte sich die 1. Mannschaft gut auf die bevorstehende Rückrunde vorbereiten. Die beliebten Einheiten bei Wind, Regen und Schnee sprich Lauftrainings sowie Hallentrainings wurden durch Jäiser Aschi gut vorbereitet und aufgebaut. Mit dem Abschluss der Vorbereitung besuchte der grösste Teil der Mannschaft das Trainingslager in Ascona. Wobei das Wetter gigantisch mitspielte und sommerliche Temperaturen herrschten. Somit war für den Start alles optimal vorbereitet.

Mässige erste Halbzeit

Pünktlich pfiff der Schiedsrichter die Partie zwischen dem Gastgeber EFC 15 und der 1. Mannschaft des SVS an. Zu Beginn mussten sich beide Mannschaften noch etwas an die "holprigen" Platzverhältnisse gewöhnen. Der SVS übernahm aber von Beginn weg das Spieldiktat und war mehrheitlich in Ballbesitz. Der EFC stand taktisch klug und beide Teams neutralisierten sich bereits im Mittelfeld. Der erste nennenswerte Angriff der Gäste führte gleich zum ersten Tor. Nyffenegger Adrian lancierte mit einem herrlichen Pass in die Tiefe den Flügel Berger Josia. Dieser zog mit dem Ball bis zur Torlinie und legte flach auf den Einschussbereiten Reist Samuel. Danach plätscherte das Spiel etwas vor sich hin. Kurz vor der Halbzeitpause kam es zu einer Szene im Strafraum des SVS. Aus dem Mittelfeld wurde der Aussenspieler angespielt und Geissbühler Stefan kam in den Zweikampf. Er berührte den Spieler nur ganz leicht, doch dieser liess sich theatralisch fallen und der Schiedsrichter pfiff zum Unmut der Gäste zum Elfmeter. Dieser wurde durch Eggen Philipp souverän verwandelt. Somit stand es zur Pause 1-1 unentschieden. Der Spielstand widersprach etwas dem gezeigten auf dem Platz.

Starke Reaktion des Gastes aus Sumiswald

Nachdem das Spiel in der zweiten Spielhälfte nur gerade 4 Minuten dauerte, pfiff der Schiedsrichter erneut auf Elfmeter. Diesmal war es eine klare Angelegenheit. Nyffenegger Adrian übernahm die Verantwortung und verwandelte den Elfer locker zur erneuten Führung. Ab diesem Zeitpunkt spielte praktisch nur noch der SVS. Die Gäste konnten sich meist nur mit langen Bällen aus der Defensive vergnügen, diese wurden jeweils durch die starke Sumiswalder Abwehr abgefangen. Hess Luca, welcher ein starkes Spiel zeigte, erzielte mit einem herrlichen Sololauf durch die gesamte Hintermannschaft der Gäste die 3-1 Führung. Eigentlich schien ab da alles klar zu sein. Doch plötzlich brachte die Abwehr des SVS selbst wieder etwas Spannung ins Spiel. Ein missglückter Rückpass in die Füsse des Angreifers des EFC führte zu einem Konter. 2 gegen Ruch, der Anschlusstreffer der Gastgeber machte dem EFC wieder etwas Mut. Doch nur 6 Minuten später machte Siegenthaler Martin in seinem erst zweiten Spiel in dieser Saison alles klar. Das letzte Tor erzielte der eingewechselte Müller Lukas. Fast identisch mit dem Treffer von Hess Luca. Müller dribbelte sich durch die Abwehr der Gäste und schob souverän und abgeklärt zum Endstand von 5-2, aus Sicht des SVS, ein.

Ziel erfüllt

Nachdem auch die Konkurrenz in der vorderen Tabellenhälfte 3 Punkte einholte, erfüllte somit der SVS sein Ziel, den Sieg, ebenfalls. In der zweiten Hälfte gewöhnte sich das Team von Jäiser Aschi bereits an die noch etwas schwierigen Platzverhältnisse und setzte gute Akzente im Spielaufbau. Am Samstag, 06.04.2019, kommt es auf der Weiersmatt bereits zu einem ersten sehr wichtigen Spiel in dieser Rückrunde. Der Punktgleiche FC Kirchberg gastiert um 17.00 Uhr. Die zweite Mannschaft empfängt um 15.00 Uhr den FC Roggwil.

Eingesetzte Spieler

Name
Zeit
Tore
Assists
Karten
Bruno Oberli
Bruno Oberli 15 0 0
Josia Berger
Josia Berger 75 0 1
Luca Hess
Luca Hess 60 1 0
Lukas Müller
Lukas Müller 15 1 0
Marco Jäiser
Marco Jäiser 60 0 0
Ramon Ruch
Ramon Ruch 90 0 0
Samuel Reist
Samuel Reist 90 1 0