Sportverein
Sumiswald

Dritte Niederlage in Serie

29.04.2018
Christian Wisler
384 Hits
3:2
KF Shqiponja
 
1. Mannschaft

Der SV Sumiswald muss sich dem FK Shqiponja mit 3:2 geschlagen geben. Die Sumiswalder konnten ihre Feldüberlegenheit nicht in einen Sieg ummünzen. Dies ist nun bereits die dritte Niederlage in den letzten drei Spielen.

Der SV Sumiswald startete denkbar schlecht in die Partie gegen den FK Shqipoja aus Langenthal. Die Albaner gingen bereits nach fünf Spielminuten in Führung. Dieses Tor fiel aus einer sehr Abseitsverdächtiger Position. Nach einem langen Ball aus der Verteidigung stand der Stürmer ganz alleine vor Ramon Ruch und liess diesem keine Abwehrchance. Die Gäste fingen sich schnell auf und bestimmten das Spiel mehrheitlich. Sumiswald kombinierte sich mehrfach sehenswert bis vors Tor, doch ab der Strafraumgrenze wollten sie es zu kompliziert machen. In der 21. Minute fasste sich Yannick Hess ein Herz, zog von links in die Mitte und schoss zum 1:1 Ausgleich ein. Dieser Treffer war hoch verdient und das Spiel ging im gleichen Stile weiter. Sumiswald hatte mehr vom Spiel, konnte jedoch den Führungstreffer nicht erzielen. Das Heimteam kam zu einigen gefährlichen Kontern. Einer dieser Konter führte in der 33. Minute zu einem Elfmeter. Die letzten beiden Penaltys konnte Ramon Ruch abwehren, bei diesem hatte er jedoch keine Abwehrchance. So hiess es nach 33 Minuten 2:1 fürs Heimteam. Nach gut 40 Minuten hatte Adrian Nyffenegger eine Grosschance, welche er jedoch nicht nutzen konnte. Trotz mehr Ballbesitz und mehr Torchancen musste der SVS mit einem Rückstand in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft

Nach dem Pausentee ging das Spiel weiter wie es vor der Pause aufgehört hatte. Sumiswald diktierte das Spiel, konnte jedoch den Ausgleichstreffer nicht erzielen. In der 62. Minute kam der FK Shqipoja wieder zu einem gefährlichen Konter. Nach der Flanke von der rechten Seite konnte der Stürmer nur noch ins leere Tor einschieben. Das Heimteam war zum dritten Mal gefährlich vor dem Sumiswalder Tor und markierte den dritten Treffer. Ramon Ruch im Tor konnte traf jedoch bei keinem Gegentreffer eine Schuld. Sumiswald gab sich noch nicht geschlagen und versuchte weiterhin nach vorne zu spielen. In der 80. Minute köpfelte der eingewechselte Roger Geering zum 3:2 Anschluss ein. In der 85 Minute flankte Bruno Oberli den Ball von der rechten Seite zur Mitte, wo Christian Wisler den Ball aus aussichtsreicher Position über das Tor köpfelte. Dies war die grösste Ausgleichschance, denn bis zum Schlusspfiff blieb es beim 3:2. So musste sich der SVS zum dritten Mal in Folge geschlagen geben. Die Leistung war wie schon vor Wochenfrist gut, jedoch waren die Gäste vor dem Tor zu wenig konsequent.

Wichtiges Spiel in einer Woche

Am nächsten Samstag kommt es auf der Weiersmatt zum Duell mit dem FC Koppigen. Dies ist für die Sumiswalder wie auch für die Koppiger ein wichtiges Spiel. Denn dies ist das Duell der beiden Mannschaften direkt über dem Strich. Der SVS muss sich vor allem vor dem gegnerischen Tor steigern, damit in diesem wichtigen Heimspiel Punkte mitgenommen werden können.

Eingesetzte Spieler