Sportverein
Sumiswald

Punktgewinn dank starker zweiter Halbzeit

21.04.2019
Simon Rüfenacht
269 Hits
2:2
2. Mannschaft
 
AS Italica

Die 2. Mannschaft kann auch gegen AS Italica punkten. Nach einer schwierigen 1. Halbzeit, wo fast nur die Gäste spielten, konnte das Zwöi in der 2. Halbzeit eine starke Reaktion zeigen und das Spiel noch ausgleichen. Dank der guten 2. Halbzeit wäre noch fast der Sieg drin gewesen.

1. Halbzeit: Starker Auftritt von AS Italica

Die 1. Halbzeit war sehr schwierig. AS Italica war gleich von Beginn weg da und bestimmte das Spielgeschehen. Die 2. Mannschaft war dabei nur Zuschauer. Es folgte ein extremes Pressing, wobei die Gäste ordentlich Druck auf das heimische Tor ausübten. Immer wenn Sumiswald im Ballbesitz war, wurde gleich alles zugemacht und somit alle Anspielstationen entzogen. Diese offensive Spielweise führte dann in der 16. Minute zum Führungstor der Gäste. Nach einem regelrechten Durcheinander landete der Ball irgendwie im Tor von Michel Kobel.

Sumiswald versuchte nun zu reagieren, was aber weiterhin sehr schwierig war. Christian Zaugg hatte in der 19. Minute nach einem guten Freistoss die beste Möglichkeit zum Ausgleich. Der Ball verfehlte dabei das Tor nur knapp. Bis zum Pausenpfiff war AS Italica stets die spielbestimmende Mannschaft. Es war aber auch klar, dass dieses enorme Tempo und aggressive Spielweise nicht 90 Minuten durchgezogen werden konnte.

2. Halbzeit: Starke Reaktion der 2. Mannschaft

Die Sumiswalder starteten mit viel Selbstvertrauen in die 2. Halbzeit. Italica vermochte die Spielweise aus der 1. Halbzeit nicht beizubehalten. In der 50. Minute vergab Adrian Fankhauser den Ausgleichstreffer nur knapp, als er mutterseelenalleine vor dem Tor den Ball neben den Pfosten köpfelte. Nach dieser guten Aktion in dieser wichtige Phase kam dann aber der Dämpfer. Italica erzielte in der 52. Minute aus heiterem Himmel das 0:2! Auch hier herrschte Durcheinander und der Ball fand irgendwie den Weg ins Tor.

Die Gäste aus Langenthal schienen sich nun dem Sieg sicher. Doch die 2. Mannschaft strotzt momentan nur so vor Selbstvertrauen. Anstatt die Hände zu verwerfen und einander anzufauchen ging Händeklatschen durch die Reihen. Jeder war nun noch mehr motiviert. Dies war dann auch auf dem Spielfeld zu sehen. Die 2. Mannschaft kam nun richtig ins Spiel, die Gegenwehr von AS Italica wich mit jeder Minute und jeder Aktion. In der 61. Minute lancierte Adrian Fankhauser per Eckball Thomas Gasser, welcher mit einer wunderschönen Direktabnahme den wichtigen Anschlusstreffer erzielte.

Nun gab es kein Halten mehr auf der Weiersmatt. Es folgten gute Aktionen und gute Chancen. In der 66. Minute entschied sich der Schiedsrichter nach einem Zweikampf für Elfmeter. Die Freude war gross, jedoch krebste der Unparteiische nach einem Gespräch mit Thomas Gasser, welcher beiläufig erwähnte, dass die Aktion nicht elfmeterwürdig war, zurück. Somit gab es leider keinen Penalty, dafür aber einige Sympathie- und Fairplaypunkte.

Das Heimteam war aber auch nach dieser Aktion weiterhin die spielbestimmende Mannschaft. Thomas Gasser traf in der 70. Minute leider nur die Latte, Adrian Fankhauser schoss aus guter Position über das Gehäuse. In der 82. Minute dann die Erlösung. Urs Neuenschwander legte nach einem erneuten Angriff der Sumiswalder auf Stefan Amstutz auf, welcher denn Ball mit links im Kasten versenkte. Die Weiersmatt tobte, die Erleichterung war riesig. Nur wenig später hatten die beiden Aktuere den Führungstreffer auf dem Fuss, doch der Ball landete knapp über dem Tor im Aus.

Der Schiedsrichter pfiff im Anschluss die Parte ab und das Unentschieden fühlte sich an wie ein Sieg.

Fazit

Wiederum eine starke Partie der 2. Mannschaft. Auch wenn mann in der 1. Halbzeit nur als Zuschauer fungieren durfte, zeigte jeder in der 2. Halbzeit eine starke Reaktion. Während andere nicht mehr an einen Punktgewinn gegelaubt hätten, stand nie zur Frage, dass bis zum Schluss gekämpft wird. Das zeigt der starke Wille auf, welcher momentan in der Mannschaft gastiert. Es läuft, und wenn es mal nicht läuft, wird gekämpft bis es wieder läuft. So einfach ist das! Schlussendlich darf sogar gesagt werden, dass die 2. Mannschaft dem Sieg näher war. AS Italica hatte in der zweiten Halbzeit praktisch keine Torchance, während die Sumiswalder gleich mehrere, hochkarätige Torchancen vergaben.

Mit 10 Punkte aus 4 Spielen ist die Rückrunde mehr als nur optimal gestartet. Gestärkt mit grossem Selbstvertrauen reisen wir nächsten Sonntag auf Biel und werden dort weiter auf Punktejagd gehen. Auch von meiner Seite nochmals: Herzliche Gratulation an jeden!! Stark gemacht!!!