Hundsverlochete
Sportverein
Sumiswald

Sieg dank starker erster Halbzeit

26.05.2019
Christian Wisler
438 Hits
2:4
FC Trubschachen
 
1. Mannschaft

Der SV Sumiswald gewinnt das Spiel gegen den FC Trubschachen mit 4:2. Vor allem in der ersten Halbzeit zeigte der SVS seine Klasse und führte bereits zur Pause mit 3:0. In der zweiten Halbzeit liessen die Sumiswalder jedoch nach.

Mit dem Selbstvertrauen aus vier Siegen in Folge reiste der SV Sumiswald zum Auswärtsspiel zum FC Trubschachen. Gleich zu Beginn zeigte der SVS was in ihnen steckt. Es dauerte gerade mal drei Minuten bis das erste Tor fällt. Marco Jäiser netzte aus rund 16 Meter zur Führung ein. Sumiswald überlief die überforderte trubschacher Defensive in den ersten Minuten gleich mehrfach, konnten das Score jedoch vorerst nicht erhöhen. Doch nach einer viertel Stunde zog Martin Siegenthaler ein weiteres Mal an allen vorbei, wurde im Strafraum gefällt und der Schiedsrichter zeigte zu Recht auf den Punkt. Martin Siegenthaler erledigte die Sache gleich selbst und erhöhte zur verdienten 2:0 Führung. Nun spielte ab und zu auch Trubschachen mit. In der 24 Minute kam der Stürmer alleine auf Ruch zu, welcher mit einer starken Parade das 2:0 fest hielt. In der 38. Minute kam der grosse Auftritt vom Kapitän Dario Grundbacher. Er zog von der rechten Seite zur Mitte und schloss gekonnt mit dem linken Fuss ab. Sein Schuss landete präzis in der rechten Torecke und war für den Torhüter unhaltbar. Somit ging es mit einer 3:0 Führung für den SVS in die Pause. Dies war wohl eine der besten Halbzeiten in dieser Rückrunde.

In der zweiten Halbzeit nachgelassen

Nach der Pause kam es zu einem Debut in der Sumiswalder Mannschaft. Mirco Häfliger ersetzte im Tor Ramon Ruch. Doch bereits nach einer Minute musste Häfliger das erste Mal hinter sich greifen. Er musste den ersten Abschluss abprallen lassen und hatte anschliessend beim Nachschuss keine Abwehrchance mehr. Mit diesem Tor war der Gastgeber aus Trubschachen wieder im Spiel. Der SVS hatte nun einige Mühe im Spiel nach vorne und kam nicht mehr zu grossen Torchancen. Es dauerte einige Minuten bis es zu den nächsten Aktionen kam. Nach 75 Minuten zog Fabian Bühler auf der rechten Seite an allen vorbei und spielte den Ball flach in die Mitte, wo Lukas Müller knapp am Tor vorbei zielte. In der 81. Minute kam der FC Trubschachen zu einem Eckball. Bei diesem Eckball wurde am weiten Pfosten der aufgerückte Innenverteidiger völlig vergessen und dieser hatte keine Mühe auf 2:3 zu verkürzen. Somit kam noch einmal Spannung auf. In der 88. Minute setzten die Sumiswalder jedoch den Schlusspunkt. Es war Martin Siegenthaler, welcher über die rechte Seite an den Gegnern vorbei zog und den Ball vors Tor spielte. Diesmal versenkte Lukas Müller den Ball zum 4:2. Gleich nach dieser Aktion wurde Martin Siegenthaler ausgewechselt. Für ihn kam Ramon Ruch zu seinem ersten Sturmeinsatz in der Meisterschaft. Nur gerade eine Minute später hat er den fünften Treffer für den SVS auf dem Fuss. Er scheiterte mit seinem Abschluss jedoch am gut reagierenden Torhüter. Kurze Zeit später Pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.

Noch zwei Spiele

Mit diesem Sieg bleibt der SVS weiter am Leader Huttwil dran. Es sind nun noch zwei Runden zu absolvieren. Nächsten Samstag empfängt der SVS den FC Lerchenfeld auf der Weiersmatt. Anpfiff ist um 17:00 Uhr. Vorher spielt die zweite Mannschaft sein letztes Heimspiel der Saison gegen die zweite Mannschaft des SC Huttwil. Nach einer starken Saison hat das Team von Simon Rüfenacht den Ligaerhalt bereits geschafft, möchte aber das Prestigespiel gegen Huttwil sicherlich gewinnen.

Eingesetzte Spieler