Sportverein
Sumiswald

Siegesserie mit eindrücklicher Leistung fortgesetzt!

26.09.2011
Ernst Jäiser
1262 Hits
1:4
FC Breitenrain b
 
Junioren C (SCH)

Der SCH/SVS siegte dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung,  gegen das mit diversen Spielern der Coca-Cola League verstärkte FC Breitenrain, auf eindrückliche Art und Weise. Das Team überzeugte in technischer, taktischer und läuferischer Hinsicht und siegte verdient.

Wegen diversen Ferienabwesenheiten ergänzten die Stadtberner ihr Team mit diversen Spielern aus dem Ca (Coca-Cola League). Auch im Team der Huttwiler/Sumiswalder befanden sich schon einige Spieler in den Ferien. Aus diesem Grund hat sich glücklicherweise Severin Schär bereit erklärt, nach seinem Rücktritt noch einmal auszuhelfen. Auch Diego Corrales kam zu seinem ersten Ernsteinsatz in dieser Saison. Beide Spieler wussten, vor allem in der ersten Halbzeit, sehr zu gefallen und hatten mit ihren guten Leistungen einen grossen Beitrag zum Sieg geleistet. In den ersten Minuten hatte das Heimteam eher mehr vom Spiel und ging dann prompt auch bereits nach sechs Minuten in Führung. Der grossgewachsene und kräftige Stürmer mit der Nummer 10 entwischte der Huttwiler/Sumiswalder Abwehr und schob eiskalt zum 1:0 ein. Das schockte die Gäste aber wenig. Nur eine Minute später traf Diego Corrales nach einem Sololauf nur den Pfosten. Ab diesem Zeitpunkt hatte der SCH/SVS das Spiel weitgehend im Griff. Nach einer Viertelstunde fiel dann auch der Ausgleich. Remo Straumann bediente Diego Corrales in den freien Raum. Diego brauchte nur noch einzuschieben. In der 27. Minute zog Diego wieder alleine auf den Torhüter der Berner los und versuchte diesen mit einem Heber zu überspielen. Leider flog der Ball aber ganz knapp über das Tor. Immer wieder versuchten die Gäste auf dem sehr grossen Spielfeld den schnellen und trickreichen Diego mit Steilzuspielen auf die Reise zu schicken. Vier Minuten vor der Pause brachte diese Spielweise auch den gewünschten Erfolg. Diego konnte wieder alleine auf das Tor losziehen und den Ball flach am Torhüter vorbei einschieben.

Nach der Pause wog das Spiel eine Viertelstunde auf und ab ohne nennenswerte Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Das 1:3 (58.) erzielten die Huttwiler/Sumiswalder nach einer hervorragenden Passkombination über mehrere Stationen. Fabian Jäiser spielte dabei den entscheidenden Pass auf Remo Straumann. Dieser versenkte den Ball unhaltbar in der weiteren Torecke. Die Gäste liessen mit ihrer guten Störarbeit die Berner nie richtig ins Spiel kommen. Wenn ihnen im Mittelfeld doch einmal der Durchbruch gelang, war die hervorragende Abwehr (inkl. Ramon Ruch im Tor) zur Stelle und vereitelten sämtliche Möglichkeiten der Stadtberner. Dank der guten Störarbeit fiel sieben Minuten vor Schluss dann noch das vierte Tor der Gäste. Severin Schär attackierte den ballführenden Verteidiger, nahm diesem den Ball ab und zog alleine auf das gegnerische Tor los. Mit einem gekonnten Heber überspielte er den herauslaufenden Torhüter zum alles entscheidenden Drei-Tore-Vorsprung.

Sämtliche Huttwiler/Sumiswalder zeigten in dieser Partie eine hervorragende Leistung. Ohne diese Steigerung, gegenüber den letzten beiden Spielen, wäre dieser Sieg auch nicht möglich gewesen. Nun gilt es nach den Herbstferien in den drei verbleibenden Spielen, mit solch guten Leistungen die Siegesserie fortzusetzen.