Sportverein
Sumiswald

Eine offene Rechnung beglichen

17.04.2019
Deborah Beutler
174 Hits
3:1
Frauen 3. Liga
 
SC Holligen 94

Abschnitt aus dem Matchbericht vom 26.09.2018:

,,Wie schon in der vergangenen Saison, kam es auch diesen Samstag gegen den SC Holligen nur zu einem Unentschieden. Der SVS/SCH verzeichnete ein klares Chancenplus, scheiterte jedoch meistens im Abschluss und hatte mit einem Traumtor aus der Distanz, sowie mehreren Rettungsaktionen auf der Linie auch noch Pech‘‘

Das Blatt hat sich endlich gewendet! Im ersten Spiel der Rückrunde siegen die Frauen gegen die Bernerinnen mit 3:1.

Die gesamte erste Halbzeit dominierten die Unter- Emmentalerinnen den Gegner nach Belieben. Nach den ersten 15 Minuten führte der SVS/SCH bereits mit 1:0. Nach einem herrlichen Eckball, getreten von Melanie Kovac, stand Deborah Beutler goldrichtig und sah den Ball im Netz zappeln. Bis anhin hatten die Auswärtigen kaum Spielanteil. Dennoch kam es auf der Gegenseite zu einer brenzligen eins gegen eins Situation mit Torhüterin Melanie Mathys. Diese behielt Nerven wie Drahtseile und es gelang ihr die Stürmerin so abzudrängen, dass ihr Abschluss neben dem Tor landete. Danach rissen die Frauen das Spiel wieder an sich und die Stadtbernerinnen konnten froh sein, stand zur Halbzeitpause nur 1:0

Nach dem Seitenwechsel liess man nichts mehr anbrennen. Cornelia Zürcher, welche sich mit insgesamt 10 Toren als eindeutige Topskorerin absetzt, hat sich wohl in der Pause eigene Ziele gesteckt. Nach Vorarbeit von Michaela Herrmann, erhöhte Zürcher kurz nach Anpfiff auf 2:0. Nicht weniger schön herausgespielt war das Tor, ebenfalls von Zürcher, 5 Minuten später. Sandra Heiniger setzte sich auf der linken Seite einmal mehr ab und Zürcher versenkte den Ball ganz nach dem Fussball 1X1,,Egge-töif‘‘ zum 3:0. Danach drehte der Gegner noch einmal auf und die Verteidigung des Team- Unteremmentals war noch einmal stark gefordert. Nicole Schneider hatte das Spiel als Chef de la Défense weitgehen im Griff und konnte den Ball gerade noch vor dem Strafraum abbremsen. Wo niemand sonst ein Foulspiel sah, pfiff der Schiedsrichter diese Abwehr von Schneider. Der SC Holligern fackelte nicht lange und verkürzte auf 3:1. Trotzdem konnte dem Druck der Bernerinnen bis zuletzt standgehalten werden und die Sumis-Huttu Frauen holten sich die ersten drei Punkte.

Die nächste Partie wird am 28.04.19 in Bern gegen den FC Weissenstein ausgetragen. Die ,,Ladies‘‘ haben nach dem Unentschieden in der Vorrunde noch eine weitere Rechnung zu begleichen.

Eingesetzte Spieler

Name
Zeit
Tore
Assists
Karten
Daria Tanner
Daria Tanner 65 0 0
Kim Vetter
Kim Vetter 90 0 0
Lara Keller
Lara Keller 90 0 0
Melani Kovac
Melani Kovac 60 0 1