Sportverein
Sumiswald

Pflichtsieg gegen das Schlusslicht

17.05.2018
Corinne Hänni
528 Hits
4:0
Frauen 3. Liga
 
FC Steffisburg

Die Frauen vom Team Unter-Emmental konnten mit einem 4:0-Sieg gegen den FC Steffisburg erneut punkten.

Nachdem man am vergangenen Wochenende mit einer 6:2-Niederlage nach Hause musste, war nun gegen das Schlusslicht Steffisburg eine Reaktion gefordert. Da man als Favorit ins Spiel ging, wollte man von Anfang an Druck machen. Bereits in der zweiten Minute gab Deborah Steiner einen ersten Warnschuss aufs gegnerische Tor ab. Kurz darauf wurde Steiner von Fabienne Stalder lanciert und konnte direkt den ersten Treffer verbuchen. Das Heimteam kam mit schönen Passkombinationen mehrmals in den Strafraum der Gäste, aber die Schüsse von Sabrina Schneider, Melani Kovac und Steiner konnten gehalten bzw. abgewehrt werden. In der 26. Minute passte Kim Vetter gekonnt auf Steiner, welche alleine aufs Tor zog und den Ball in die untere linke Ecke schoss. Nur wenig später gabs gleich die nächste Chance, als Stalder über links zog und in die Mitte auf Steiner flankte. Die Verteidigung konnte den Angriff jedoch unterbrechen.

Nach dem Seitenwechsel wollte man die Führung weiter ausbauen. Eine erste Gelegenheit hatte Stalder, als sie über aussen alleine auf die Torhüterin zog, jedoch nicht erfolgreich abschliessen konnte. Auch Vetter versuchte ihr Glück und gab einen Weitschuss ab. Dieser blieb jedoch vorerst ohne Erfolg. Keine 10 Minuten später kam der nächste Weitschuss von Vetter und diesmal konnte gejubelt werden. Nur eine Zeigerumdrehung später gabs direkt die nächste Torchance, als Stalder den Ball an die Latte knallte. Nun flaute das Spiel jedoch etwas ab bzw. es gab vermehrt Fehlpässe und die Gäste kamen mehrmals vor den heimischen Strafraum. So auch in der 67. Minute als ein Schuss der Steffisburgerinnen am Torpfosten abprallte und der Nachschuss souverän von Selina Scheidegger abgelenkt werden konnte. In der 77. Minute liess Vetter die gegnerische Verteidigung eiskalt stehen und platzierte den Ball ins hohe Eck und erhöhte so auf das Schlussresultat von 4:0.

Mit diesem Sieg konnten die Frauen nun auch die 6:2-Niederlage ganz abhacken. Übers Pfingstwochenende sind die SCH/SVS-Frauen spielfrei und treffen erst am Sonntag, 27. Mai 2018 um 10.00 Uhr auf den FC Spiez. Zurzeit haben die Oberländerinnen ebenfalls 23 Punkte, jedoch noch mit einem Spiel weniger.

Eingesetzte Spieler

Name
Zeit
Tore
Assists
Karten
Daria Tanner
Daria Tanner 45 0 0
Kim Vetter
Kim Vetter 80 2 1
Melani Kovac
Melani Kovac 65 0 0
Salome Beutler
Salome Beutler 45 0 0
1
Sarah Ambord
Sarah Ambord 45 0 0