Sportverein
Sumiswald

Wiederum eine schlechte Belohnung für ein gutes Spiel

14.10.2019
Simon Rüfenacht
534 Hits
4:2
FC Bützberg
 
2. Mannschaft

Die 2. Mannschaft verliert gegen den Leader in Bützberg mit 4:2. Während der SVS lange mithalten konnte, reichten dem Gegner wiederum wenige Chance aus, um das Spiel zu entscheiden.

1. Halbzeit: Starker Auftakt

Die 2. Mannschaft startete mit viel Elan und Kampfgeist in diese Partie. Die sonst übliche Verschlafenheit in den Startminuten war nicht da, die Mannschaft zeigte ein solide und starke Startphase. In der 15. Minute hatte Kaspar Berger nach einer schwierigen Direktabnahme die erste richtig gute Chance des Spiels. Nach dieser guten Aktion erwachte langsam aber auch der Leader Bützberg. Nicolas Blum verhinderte nur wenig später mit einer tollen Aktion den Führungstreffer der Bützberger. Der Druck des Heimteams nahm nun etwas zu. Es kam immer wieder zu gefährlichen Standardaktionen, welche aber allesamt durch den stark agierenden Blum neutralisiert wurden. 

in der 29. Minute kam es aber so wie es kommen musste. Nach gefühlten 100 Eckbällen konnte das Heimteam den Führungstreffer erzielen. Schade, die 2. Mannschaft war da, hatte etwas vom Spiel, es fehlte wiederum das Wettkampfglück, welches momentan definitiv nicht auf unserer Seite steht. Dies war auch noch in den verbleibenden 15 Minuten zu sehen. Es gab gute Möglichkeiten für die Sumiswalder, doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Immer war noch ein Bein dazwischen, manchmal ein gegnerisches, viel standen aber die eigenen Beine im Weg.

2. Halbzeit: Starke Reaktion und viel Pech

In der Pause wurde kurzerhand das System umgestellt. Der Fokus lag nun auf der Offensive. Leider ging dieser Plan zu Beginn weg nicht ganz auf. Bereits in der 49. Minute konnten die Bützberger, nach einem klaren Handspiel nach neuer Regelung, die Führung auf 2:0 ausbauen. Die Umstellung der Offensive zog leider auch immer wieder gefährliche Konter mit sich. So auch in der 58" Minute, als Bützberg einen mustergültigen Konter zum 3:0 eiskalt verwertete.

Die 2. Mannschaft zeigte in der Folge eine starke Reaktion. Anstatt die Köpfe hängen zu lassen, gab es nochmals einen Ruck durch die Mannschaft. In der 70. Minute gelang Urs Neuenschwander nach starker Vorarbeit von Arthur Hoz den Anschlusstreffer. Dieses Tor tat der Mannschaft sichtlich gut und es folgte ein regelrechtes Offensivfeuerwerk. Nur wenig später, in der 75. Minute war es dann Elias Reber, welcher nach Vorarbeit von Stefan Amstutz den Ball irgendwie in das Tor "murkste". Es war nun alles wieder offen, die 2. Mannschaft drückte auf den Ausgleichstreffer, während bei Bützberg sichtlich nichts mehr gelang. In der 85. Minute verpasste Christian Zaugg den Ausgleich per Kopf nur um Haaresbreite.

Leider wollte es aber auch an diesem Abend nicht sein. Kurz vor Schluss nutze das Heimteam einen Stellungsfehler in der Abwehr aus und erzielte das 4:2, welches dann auch gleich den Endstand besiegelte. 

Fazit

Die 2. Mannschaft zeigte gegen den amtierenden Leader eine starke Leistung, welche wiederum schlecht belohnt wurde. Wie schon in der ganzen Vorrunde fehlt es einfach am Wettkampglück. Während der Gegner immer wieder wenige Chancen benötigt und gleich jeder Ball irgendwie ins Tor springt, läuft es beim SVS gleich in die andere Richtung. Die Chancen sind da, doch der Ball will einfach nicht ins Tor. Auch wenn wir am Tabellenende sind, aufgegeben hat noch niemand. Das hat dieses Spiel wiederum gezeigt, nach einem 3:0-Rückstand gegen den Leader noch fast ein Unentschieden rausgeholt. Das ist Kampfgeist!!! Es war ein guter Match, eine starke Reaktion jedes Einzelnen. Ich bin überzeugt, dass wir schon bald den Umbruch schaffen und endlich den ersten Sieg dieser Saison einfahren werden. 

Eingesetzte Spieler

Name
Zeit
Tore
Assists
Karten
Arthur Hoz
Arthur Hoz 90 0 1
Elias Reber
Elias Reber 90 1 0
Kaspar Berger
Kaspar Berger 90 0 0
Mario Berger
Mario Berger 45 0 0
Michel Kobel
Michel Kobel 15 0 0
Nicolas Blum
Nicolas Blum 90 0 0
Thomas Gasser
Thomas Gasser 90 0 0