Sportverein
Sumiswald

Wichtiger Sieg in letzter Sekunde

28.05.2018
Simon Rüfenacht
458 Hits
1:2
SC Burgdorf b
 
2. Mannschaft

Die 2. Mannschaft gewinnt das zweitletzte Meisterschaftsspiel in Burgdorf dank eines Last-Minute-Goals von Stefan Amstutz. Burgdorf erwies sich als aufsässiger, aber fairer Gegner und forderte den Sumiswalder einiges ab. Trotz einem deutlichen Chancenplus konnte das Spiel erst in der 92. Minute entschieden werden.

1. Halbzeit: Torloses Geplänkel

Bereits vor dem Spiel war klar, dass dies keine einfach Aufgabe wird. Zum Einen war es die schwüle Hitze an diesem Samstag Nachmittag, zum Anderen der grosse, unbekannte Kunstrasenplatz in Burgdorf. Das Spiel startete dementsprechend verhalten. Beide Mannschaften tasteten sich langsam an das Spiel heran. Es dauerte geschlagene 16 Minuten bis zur ersten richtigen Chance. Nach einem sauber herausgespielten Angriff landete der Ball bei Thomas Gasser, welcher den Schuss etwas verzog, so dass der Ball weit über das gegnerische Tor hinausflog. 

Trotz der heissen Luft, welche sich wie ein Nebel über den Kunstrasenplatz legte, waren die Sumiswalder die aktivere Mannschaft. Mit sauberem Stellungsspiel und gut herausgespielten Angriffen wurde es immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Tor. Burgdorf erwies sich aber als hartnäckiger Gegner und war immer gleich zur Stelle. Beide Mannschaften lieferten sich bis zur Pause einen offenen Schlagabtausch, wobei die 2. Mannschaft mit erheblichem Chancenplus auftrumpfen konnte. Währendessen kam Burgdorf lediglich zu wenigen gefährlichen Torabschlüssen.

2. Halbzeit: Chancen über Chancen

Nach dem verdienten Pausentee und der Abkühlung im Schatten ging es weiter. Die 2. Mannschaft starte explosiv in die zweite Halbzeit. Es dauerte nur 3 Minuten, als Abimanju Subramaniam nach einem perfekten Freistoss von Thomas Gasser zum verdienten 1:0 einköpfte. Endlich schien der Damm gebrochen zu sein. Die 2. Mannschaft übernahm nun das Spiel und setzte Burgdorf unter Druck. Die Folge waren zahlreiche gute, zum Teil 100%-ige Torchancen. Doch das wichtige 2:0 blieb aus. Es war zum Haareausreissen. Der SVS vergab Chance um Chance. Ob Thomas Gasser, welcher aus guter Position nur noch Draufhauen müsste, oder Dominik Ruch, welcher alleine vor dem Torwart irgendwie den Ball nicht kontrollieren konnte, oder der sehr lauffreudige Stefan Amstutz, welcher ebenfalls das Leder nicht recht kontrollieren konnte: Es wollte einfach nicht sein. Alle Chancen kläglich vergeben.

Dem Leser dieses Berichts ist jetzt sicher klar, welche Weissheit nun an den Tag gelegt wird. Wer die Tore nicht macht, kriegt sie irgendwann. Und so genau war es. In der 80. Minute lancierte Burgdorf nach einem erneuten missglückten Angriffsversuch einen schnellen Konter über die linke Seite. Der schnelle Gegenspieler fakelte nicht lange und schoss aus spitzem Winkel das Leder ins hohe Eck. Was für ein Tor. Aus dem Nichts! Es war praktisch die einzige richtig gefährliche Torchance von Burgdorf und dann gleich ein solcher Hammer. 

Der Schock sass tief. Ein leichtes Raunen ging durch die Mannschaft. Es brauchte einige Minuten bis dieses Gegentor verdaut worden war. Ab der 85. Minute belagerten die Sumiswalder das gegnerische Tor. Es kam zu guten Chancen für die 2. Mannschaft, doch der SC Burgdorf hielt dicht und spielte auf Zeit. Man wollte sich bereits mit dem Unentschieden abfinden, als sich in der 92. Minute Stefan Amstutz nach einem schönen Doppelpassspiel mit Thomas Gasser durch die Verteidigung durchtankte, mit einem "Stogler" den gegnerischen Torwart verwirrte und anschliessend den Ball im Tor versenkte. Der Jubel und die Erleichterung war riesig. Eine Superaktion von Stefan Amstutz, welcher hier kurz aufzeigte, mit welchem Willen die 2. Mannschaft momentan agiert: Kämpfen, kämpen und nochmals kämpfen und das bis zum Schluss!!! Der Schiedsrichter pfiff die faire und unterhaltsame Partie nach dieser Aktion ab! 

Fazit

Wow! Was für ein Spiel an diesem Samstag in Burgdorf. Der Sieg der 2. Mannschaft ist, trotz dem späten Treffer, durchaus verdient. Die Sumiswalder taten sich wiederum sehr schwer vor dem gegnerischen Tor. Zahlreiche Chancen wurde wiederum links liegen gelassen. Aber diese Thematik ist nichts neues! Schlussendlich wurde dieses Spiel im Kopf entschieden. Der Wille, bis zum Schluss alles zu geben, setzte sich durch! 

Die 2. Mannschaft bleibt somit weiterhin Tabellenleader. Da YF gegen Wyssachen leider gewonnen hat, wird es nun bis zum Schluss spannend. Der SVS kann mit einem Sieg im letzten Spiel aus eigener Kraft in die 4. Liga aufsteigen. Das Spiel findet nächsten Samstag, 02. Juni 2018 um 18.00 in Walkringen statt. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und auf lautstarke Unterstützung. 

Zum Schluss noch ein herzliches Dankeschön an Fabian Bühler, welcher nach Verletzung von Michel Kobel wiederum das heimische Tor hütete. Michel Kobel sowie Raphael Arm, welcher sich beim Spiel gegen Burgdorf ebenfalls verletzte, wünschen wir gute Besserung und schnelle Genesung. 

Eingesetzte Spieler

Name
Zeit
Tore
Assists
Arthur Hoz
Arthur Hoz 63 0 0
Kaspar Berger
Kaspar Berger 68 0 0
Lukas Rauch
Lukas Rauch 32 0 0
Mario Berger
Mario Berger 45 0 0
Raphael Arm
Raphael Arm 27 0 0
Thomas Gasser
Thomas Gasser 90 0 2
Dominik Ruch
Dominik Ruch 52 0 0
Luca Hess
Luca Hess 45 0 0