Sportverein
Sumiswald

Mit dem vierten Sieg zurück an der Tabellenspitze

22.05.2018
Simon Rüfenacht
492 Hits
1:5
FC Rubigen
 
2. Mannschaft

Die 2. Mannschaft gewinnt das Spitzenspiel am Pfingstmontag gegen den FC Rubigen. Trotz warmen Temparaturen konnten die Sumiswalder vollends überzeugen und liessen Rubigen nur wenig Freiheiten. Dank des vierten Sieges in der Rückrunde übernimmt die 2. Mannschaft wieder die Tabellenspitze.

1. Halbzeit: Antasten

In der ersten Viertelstunde passierte herzlich wenig in Rubigen. Die 2. Mannschaft war zwar die spielbestimmende Mannschaft, konnte sicht jedoch vor dem gegnerischen Tor nicht behaupten. Die Ansätze waren aber durchaus da. Michel Kobel verhinderte in der 12. Minute mit einer starken Parade die erste wirklich gefährliche Torchance des Heimteams. Erst in der 18. Minute konnte der SVS das Feuer entzünden. Thomas Gasser prüfte den gegnerischen Torwart mit einem Schuss aus gut 25 Meter, welcher dann aber an die Latte abgelenkt wurde. Dieser Torschuss war prägend. Ab diesem Zeitpunkt lief nun viel mehr. Die 2. Mannschaft spielte schön in den eigenen Reihen, hatte Platz und vermochte diesen auch auszunutzen. In der 20. Minute tauchte Fabian Bühler alleine vor dem gegnerischen Tor auf und vergab leider, trotz Nachschuss, diese gute Möglichkeit.

Es entstand nun eine regelrechte Druckphase vor dem Rubiger Tor. Doch es war wie verhext, der Ball wollte einfach nicht ins Netz. In der 22. Minute war es dann wiederum Bühler, welcher mit einem herrlichen Aussenristpass den Weg für Abimanju Subramaniam öffnete. Dieser zögerte ebenfalls nicht lange und schloss diese Vorlage ebenfalls herrlich mit dem Innnenrist direkt ab. Es stand nun verdientermassen 1:0 für die Sumiswalder. Die 2. Mannschaft machte nun ordentlich Druck aufs gegnerische Tor. In der 32. Minute trat Abi zu einem Freistoss aus guter Position an. Der Freistoss verwertete Abi souverän mit einem wunderschönen Schuss ins linke Eck zum 0:2-Pausenstand. 

2. Halbzeit: Überlegenheit

Die ersten 5 Minuten in der zweiten Halbzeit gehörten Rubigen. Die 2. Mannschaft tat sich etwas schwer, wieder zurück in das Spiel zu finden. Doch dies dauerte nur 5 Minuten an. Simon Fankhauser tankte sich auf der linken Seite durch und traf bei seinem Abschluss leider nur den Pfosten. Samuel Reist stand aber goldrichtig und konnte zur 0:3-Führung profitieren. Von Rubigen war in den nächsten 10 Minuten nicht viel zu sehen. Der SVS spielte stark, aufsässig und abgeklärt. Der Spielaufbau funktionierte und es wurde immer eine Anspielstation im Mittelfeld berücksichtigt. Rubigen blieb da zeitweise nur das Nachsehen.

Trotz der Überlegenheit folgte in den letzten 20 Minuten eine Flaute. Das Spiel flachte ab, die 2. Mannschaft reduzierte den Druck. Somit kam es zu einigen Chancen für Rubigen. Doch die gut agierende Verteidigung der Sumiswalder hielt den Kasten sauber. Erst in der 87. Minute tauchte Samuel Reist nach einer schönen Vorlage von Jonas Steiner alleine vor dem gegnerischen Tor auf und verwertete diesen Angriff souverän. Der Ehrentreffer in der 91. Minute konnte auch nichts mehr am Sieg der 2. Mannschaft entgegenwirken.

Fazit

Die 2. Mannschaft zeigte eine starke Leistung in Rubigen. Früh bestimmten sie das Spiel und agierten intelligent und abgeklärt. Es wurde (fast) keine hohen Bälle nach vorne gespielt, sondern immer wieder der Spielaufbau über die Verteidiger und das Mittelfeld gesucht. Der grosse Platz in Rubigen forcierte diese Spielweise und kam den Sumiswaldern zu Gute. Somit steht der SVS nach diesem Sieg wieder an der Tabellenspitze. Es stehen nun noch zwei Spiele auf dem Programm. Nächsten Samstag in Burgdorf und den Samstag darauf in Walkringen gegen den Stettlen. Es ist alles möglich und dank dem 1-Punkte-Vorsprung gegenüber YF United steht die 2. Mannschaft sehr gut da, die Saison auf der Tabellenspitze zu beenden. 

Eingesetzte Spieler

Name
Zeit
Tore
Assists
Jonas Steiner
Jonas Steiner 80 0 1
Kaspar Berger
Kaspar Berger 65 0 0
Lukas Rauch
Lukas Rauch 30 0 0
Mario Berger
Mario Berger 45 0 0
Michel Kobel
Michel Kobel 90 0 0
Thomas Gasser
Thomas Gasser 70 1 0
Luca Hess
Luca Hess 55 0 0
Samuel Reist
Samuel Reist 60 2 0