Sportverein
Sumiswald

1 Punkt gewonnen - 1 Spieler verloren

26.05.2014
Simon Rüfenacht
1503 Hits
1:1
FC Hasle-Rüegsau
 
2. Mannschaft

Die 2. Mannschaft kommt in einem fairen, aber hart umkämpften Spiel gegen den FC Hasle-Rüegsau nicht über ein Unentschieden hinaus und muss somit die Tabellenführung kurzfristig abgeben. Zudem verletzte sich Roman Grossen bei seinem Einsatz und muss leider auf die letzten Spiele der Saison verzichten.

Roman Grossen konnte trotz der schmerzhaften Verletzung (ausgekugelter Ellbogen) wieder lachen. Oder waren es etwa die verabreichten Drogen?

Zwei Tore in der 1. Halbzeit

Das Wetter war heimtückisch an diesem Samstag Nachmittag. Die Sonne schien und es wehte eine leichte Biese. Sobald diese aussetzte, wurde es gleich heiss. Das Spiel startete verhalten. Das Heimteam aus Hasle erwischte den besseren Start als die Sumiswalder, welche noch etwas mit der sonderbaren Aufstellung zu kämpfen hatten. Doch die Truppe rund um Captain Urs Neuenschwander fand mit der Zeit besser ins Spiel und es folgte ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden Mannschaften.

In der 18. Minute wurde das Spielgeschehen jäh unterbrochen. Roman Grossen wurde in einem Zweikampf kurz vor der Sechzehnerlinie zu Fall gebracht und verletzte sich dabei am Ellbogen. Die Diagnose war sofort klar: Der Ellbogen war ausgekugelt. Roman Grossen musste unter schmerzverzerrtem Gesicht ins Spital eingeliefert werden.

Nach dieser zwangsbedingten Pause ging es weiter. Die Sumiswalder waren sichtlich verwirrt und es klappte nichts mehr. Die logische Konsequenz fand nur 8 Minute später statt. Die Haslianer entwischten der Verteidigung und trafen in der 25. Minute zum 1:0. Hans Reber hatte gegen den anbrausenden Stürmer keine Chance. 

Die Reaktion der Sumiswalder kam postwendend. Nur 5 Minuten später setzte sich Remo Mumenthaler im Mittelfeld durch und spielte einen optimalen Steilpass auf Raphael Iseli, welcher anschliessend mit einer schönen Flanke Urs Neuenschwander bediente. Die Erleichterung in den Reihen der Sumiswalder war gross. Der Treffer war wie aus dem Lehrbuch herausgespielt worden. 

Viele Chancen, aber keine Tore mehr

Die zweite Halbzeit startete mit einem Chancenplus für Hasle-Rüegsau. Die Sumiswalder waren, wie in der ersten Halbzeit, zunächst die defensivere Mannschaft. Es wurde mehrmals hitzig im Strafraum der 2. Mannschaft, doch Hans Reber und die Innenverteidigung rund um Simon Rüfenacht und Andy Frank hielt den Angriffen stand. Die beste Möglichkeit war ein Pfostenschuss des Heimteams.

Je länger das Spiel fortschritt, desto besser spielten die Sumiswalder auf. Während in der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit fast nur Hasle spielte, kamen nun die Jungs vom Zwöi zum Zug und erarbeiteten sich sehr gute Chancen. Doch leider blieb der wichtige Führungstreffer aus. Raphael Iseli vergab gleich zwei sehr gute Chancen, während es ihm sein Namensvetter Raphael Arm gleich tat.

Nach 90 Minuten war das Spiel vorbei. Die 2. Mannschaft kann mit dem gewonnen Punkt zufrieden sein. Auch wenn in der zweiten Halbzeit ein deutlicheres Chancenplus für die Gäste aus Sumiswald bestand, hätte das Spiel jederzeit auf die andere Seite kippen können. Doch ein fader Beigeschmack bildet die Verletzung von Roman Grossen. Das Kader vom SVS ist momentan schon durch Ferienabwesenheiten, Sperrungen und zahlreichen Verletzungen mehr als nur geschwächt und dieser Ausfall bedeutet einen weiteren Rückschlag. Zudem der nächste Gegner Koppigen heisst, welcher durch eine starke Rückrunde den Tabellenthron erklommen hat.

Nichtsdestotrotz, wir schauen nach vorne und nehmen jedes Spiel wie es kommt. Schliesslich sind wir eine Mannschaft und mit gemeinsamen Kräften sind auch noch die letzten drei Spiele zu gewinnen. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Domink Ruch bedanken, welcher sich um den verletzten Roman Grossen gekümmert und ihn ins Krankenhaus gebracht hatte. Weiters danken wir auch Arthur Hoz und Roman Bärtschi sowie Hans Reber für die Aushilfe.

Das nächste Heimspiel findet nächsten Samstag, 31. Mai 2014 um 17.00 Uhr in der Weiersmatt statt. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher, welche uns an diesem wichtigen Spitzenspiel gegen Koppigen lautstark unterstützen.