Sportverein
Sumiswald

Meisterschaftsprobe missglückt

14.08.2013
Simon Rüfenacht
896 Hits
4:3
FC Willisau b
 
2. Mannschaft

Die 2. Mannschaft verliert in ihrem ersten und einzigen Vorbereitungsspiel in Wilisau knapp mit 4:3. Der SVS konnte seinen 3:0 Vorsprung nach der Pause nicht mehr halten und kassierte in der 2. Halbzeit gleich vier Tore.

Guter und effizenter Start

Das Zwöi startete mit viel Freude in die Partie und kam gleich zu Beginn an besser in das Spiel als das Heimteam aus Wilisau. Das Zusammenspiel klappte gut und der SVS konnte bereits in der Startphase gute Chancen verzeichnen. In der 7. Minute gelang Bruno Oberli nach einer schönen Hereingabe von Matthias Krall den 1:0 Führungstreffer.

Während die Sumiswalder locker von der Seele spielten, knorzte es gewaltig in den Reihen der Wilisauer. Nach gut 20 Minute erhöhte Raphael Arm mit einem schönen Treffer auf 2:0. Die Wilisauer kamen nun etwas besser ins Spiel und versuchten nun, den Druck auf das Tor von interims Torhüter Nicolas Rettenmund zu erhöhen. Die Verteidigung hielt sich aber meistens tapfer und konnte somit schlimmeres verhindern.

Kurz vor der Pause überlistete Neuling Mario Berger den gegnerischen Torwart mit einem gekonnten Lop. Somit stand es bereits 3:0 für die 2. Mannschaft.

Desolate zweite Halbzeit

Zur zweiten Halbzeit gibt es eigentlich gar nicht viel zu schreiben. Der SVS fiel total aus dem Konzept und konnte sich bis kurz vor Schluss nicht mehr aus diesem Zustand lösen. Die Folge war abzusehen. Wilisau schoss in der zweiten Halbzeit 4 Tore, während der SVS nur noch wenig bis gar nicht mehr spielte. Ratlosigkeit geisterte in den Gesichtern der Spieler. Es wollte einfach nicht mehr sein.

Kurz vor Schluss konnte sich aber die Mannschaft noch etwas rehabilitieren und versuchte das Blatt noch zum Guten zu wenden. Dieser Druck erhöhte die Fehlerquote der Wilisauer und siehe da, in der 90. Minute kam der SVS noch einen Handspenalty zugesprochen. Doch leider traf Mario Berger nur die Torumrandung - das Spiel war gelaufen.

Trotz dieser unglücklichen und bitteren Niederlage lassen wir uns nicht herunterziehen und schauen wir positiv der Meisterschaft entgegen. Diese beginnt bereits kommenden Samstag um 15.00 Uhr mit einem Heimspektakel gegen den FC Hasle-Rüegsau. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.