Hundsverlochete
Sportverein
Sumiswald

Starke Heimleistung gegen Wyssachen

19.05.2013
Simon Rüfenacht
1577 Hits
7:1
2. Mannschaft
 
SC Wyssachen a

Die 2. Mannschaft gewinnt dank einer sehr guten Leistung in der Weiersmatt verdient mit 7:1. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten kam der SVS immer besser ins Spiel und überzeugte mit einer guten Mannschaftsleistung.

Überzeugende 1. Halbzeit

15.00 Uhr! Beide Mannschaften stehen auf dem Spielfeld. Die Sonne scheint. Ein kräftiger Wind saust um die Ohren. Wunderbares Fussballwetter an diesem Samstag in der Weiersmatt. Gleich nach dem Anpfiff versuchten beide Mannschaften in der wichtigen Startphase das Zepter an sich zu reissen. Dies gelang den Gästen aus Wyssachen besser als dem Heimteam. Gleich zu Beginn weg übten sie Druck auf das heimische Tor aus. Die Abwehr musste auf Patron Daniel Krall verzichten, welcher sich nach einer Verletztung noch im Schonstadium befindet.

Die ersten 5 Minuten war etwas hektisch. Der SC Wyssachen versuchte es mit ordentlich Pressing. Bis dahin war das Heimteam noch nicht einmal in der gegnerischen Spielhälfte. Dann zog Till Bärtschi auf der rechten Seite ab und legte eine schöne Flanke in den Strafraum vor. Lauro Müller stand goldrichtig und köpfte wunderschön zum 1:0 ein. Was für ein Tor und was für eine Vorarbeit. Eine Chance und gleich ein Tor. Das nennt man Effizienz!

Das Zwöi war nun wach. Wir fanden besser ins Spiel und versuchten gleich den Anschlusstreffer zu erzielen. Wieder war es Till Bärtschi, welcher nach einem Eckball mit einer schönen Hereingabe Martin Kramer lancierte, welcher zum 2:0 einköpfte. Was für ein fulminater Start für die Sumiswalder.

In den nächsten 30 Minuten fand ein offener Schlagabtausch statt. Vor beiden Toren fanden immer wieder gefährliche Szenen statt. Beide Mannschaften schenkten sich nichts; es wurde dementsprechend auch ziemlich hart gespielt. Die 2. Mannschaft erarbeite sich sehr gute Chancen, mit welchen leider zum Teil sehr fahrlässig umgegangen wurde. In der 43. Minute war es dann soweit. Urs Hofer kämpfte sich bis zum gegnerischen Tor durch und versenkte souverän zum 3:0. 

Die erste Halbzeit neigte sich dem Ende zu. Kurz vor dem Pausenpfiff war es dann nochmals Martin Kramer, welcher auf der linken Seite vom Gegner komplett vergessen wurde und den Ball anschliessend über die Linie mostete. Es stand nun bereits 4:0 für das Zwöi. Danach pfiff der Schiedsrichter zur Pause und beendete somit die erste Halbzeit.

Viele Chancen in der zweiten Halbzeit

Nach dem Pausentee ging es weiter. Die Anfangsphase war wie immer sehr heikel. Doch unser temporärer Abwehrchef Andreas Gasser hatte das Geschehen stets im Griff. Dieser stand in der 55. Minute im Zentrum des Geschehens. Nach einer schönen Kombination traf Andreas Gasser zum 5:0. Die Gegenwehr der Gäste aus Wyssachen war nun gebrochen.

Die 2. Mannschaft erarbeitete sich zahlreiche Chancen. Leider war die Chancenauswertung nicht so optimal wie sie eigentlich sein sollte. Doch die Mannschaftsleistung überzeugte. Jeder kämpfte und holte das Beste aus sich heraus. Die einfachen Pässe und Doppelpässe funktionierten super und so enstanden herrliche Kombinationen. In der 65. Minute gab es ein Gemänge im Strafraum des SC Wyssachen. Der Schiedsrichter entscheidete richtig und zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Unser Penaltykönig Marc Graf war zu dieser Zeit bereits auf der Bank. Deshalb nahm sich Roman Grossen dieser Aufgabe an und versenkte souverän zur 6:0 Führung.

Wyssachen versuchte es immer wieder, mit schnellen Angriffen die Abwehr der 2. Mannschaft zu überlisten. Doch diese stand meisten sehr gut und hatte das Geschehen im Griff. Vorallem Marcel Heiniger zeigte auf seiner Position eine starke Leistung und lies dem Gegner keine Chance. In der 75. Minute dann eine Unachtsamkeit von Simon Rüfenacht, welcher den Ball nicht korrekt unter Kontrolle bringen konnte. Das gegnerische Team nutzte dieses Geschenk aus und traf zum 6:1. 

Die Sumiswalder reagierten sofort und erarbeiteten sich zalreiche gute Chancen. Andreas Gasser, welcher überall auf dem Platz anzutrefen war, traf kurz vor Schluss zum 7:1-Endstand. Nach 90 Minuten pfiff der Schiedsrichter ab und die 2. Mannschaft freute sich über die gewonnen drei Punkte.

Alles in Allem war eine starke Leistung, welche das Zwöi an diesem Samstag ablieferte. Das Zusammenspiel innerhalb der Mannschaft klappte sehr gut und so sahen die Zuschauer einige wunderschöne Kombinationen. Der einzige Wehrmutstropfen dabei ist aber die mangelnde Chancenauswertung. Nach den regulären 90 Minuten könnte oder sollte der SVS eigentlich doppelt soviele Tore erziehlt haben. Doch schlussendlich zählen ja die gewonnen drei Punkte.

Wir bedanken uns bei Andreas Gasser und Urs Hofer für die Aushilfe, den Zuschauern für die lautstarke Unterstützung. Das nächste Heimspiel findet bereits nächsten Samstag um 15.00 Uhr gegen den FC Langenthal statt. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.