Sportverein
Sumiswald

Jun. B: Entscheidung in letzter Minute!

09.06.2014
Ernst Jäiser
1365 Hits
2:1
Junioren B (SCH)
 
FC Bassecourt

Die Voraussetzungen für dieses Spiel waren alles andere als ideal. Erst zwei Stunden vor Anpfiff hatte Trainer Jäiser das Kader zusammen, um das Spiel mit einigermassen elf gesunden Akteuren beginnen zu können. Viele verletzte oder aus verschiedenen Gründen abwesende Spieler waren zu beklagen! Neben der überraschend guten Leistung des gesamten Teams kann als weiteres Highlight der erste Einsatz von Reto Röthlisberger - nach einer achtmonatigen Verletzungspause - erwähnt werden. 

Bei ungewohnt heissen Temperaturen erwischten die Jurassier den besseren Start und diktierten in den ersten Minuten dieses Spiel. Es  brauchte in der ersten Halbzeit einige gute Reflexe von Torhüter Ramon Ruch um nicht in Rückstand zu geraten. Zu Beginn des Spiels  hatte der kurzfristig vom Cb eingesprungene Innenverteidiger Asvin Sivathas noch etwas Mühe mit dem Tempo, je länger das Spiel aber dauerte, wurde Asvin immer sicherer und erledigte seine Aufgabe bis am Schluss hervorragend. Gegen Ende der ersten Halbzeit erarbeiteten sich aber auch die Huttwiler/Sumiswalder einige Möglichkeiten um in Führung zu gehen. In die wohlverdiente und kühlende Pause gingen die beiden Teams aber noch torlos.

In der zweiten Halbzeit waren die Platzherren, trotz nur einem Ersatzspieler, das bessere Team und kreierten einige hochkarätige Chancen. Nach einer Stunde tankte sich Michi Reist auf der rechten Seite bis auf die Grundlinie durch und bediente vor dem Tor mit einem idealen Pass Fabian Jäiser. Dieser hatte keine Mühe, den zu diesem Zeitpunkt verdienten Führungstreffer zu erzielen. Nach diesem Tor versuchte der SCH/SVS mit einer etwas defensiveren Spielweise das Resultat zu halten. Es galt dabei, möglichst Kräfte zu sparen. Wenn sich aber die Gelegenheit bot, versuchten die Platzherren trotzdem mit schnellen Vorstössen das zweite und möglicherweise vorentscheidende 2:0 zu erzielen. Stefan Amstutz und Fabian Bühler hätten zu diesem Zeitpunkt mit ihren Möglichkeiten das Spiel bereits entscheiden müssen. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt! Nach einer etwas unglücklichen Rückgabe lenkte Torhüter Ramon Ruch den Ball über die Grundlinie. Denn anschliessenden Eckball verwandelten die Jurassier mit einem schönen Kopfball zum 1:1. In den letzten zehn Minuten wurde es dann noch richtig hektisch! Beide Teams versuchten nun vehement das entscheidende Tor zu erzielen. Dies gelang eine Minute vor Schluss dem SC Huttwil mit einer eindrücklichen Einzelleistung durch Michi Reist. Michi konnte sich auf der rechten Seite gegen zwei Gegner durchsetzen und mit dem linken Fuss den vielumjubelten Siegestreffer erzielen. Nach dem Schlusspfiff erwiesen sich die Gäste aus dem Jura noch als schlechte Verlierer und nur mit Mühe konnte ein grösseres Gerangel vermieden werden. Ein Spieler vom FC Bassecourt erhielt dabei vom nicht immer ganz sattelfest wirkenden Schiedsrichter, in diesem Fall aber verdient, noch die rote Karte.

Mit diesem Sieg konnte der FC Basscourt vom dritten Tabellenplatz verdrängt werden. Um diesen dritten Platz bis am Schluss sicher behaupten zu können, braucht es im letzten Spiel gegen den FC Vicques noch einmal einen Sieg. Da sich der FC Vicques als jurassischer Cupsieger für ein Turnier/Spiel in Genf qualifiziert hat, kann das Spiel nicht wie geplant am 14. Juni ausgetragen werden. An welchen Tag und an welchem Ort nun diese letzte Partie  noch stattfindet, ist zurzeit noch offen.