Sportverein
Sumiswald

Jun. B: Gerechtes Unentschieden!

05.05.2014
Ernst Jäiser
797 Hits
2:2
FC Courrendlin
 
Junioren B (SCH)

Bei nasskaltem Wetter aber sehr gut bespielbarem Terrain boten die beiden Teams unterhaltsamen Fussball mit vielen guten Tormöglichkeiten. Wie aber das Endresultat zeigt, wurden viele dieser zahlreichen Torchancen ausgelassen. Das Spiel war sehr offen und hätte bis zur letzten Sekunde noch auf beide Seiten kippen können.

Die Huttwiler/Sumiswalder mussten zu diesem Spiel ohne Torhüter Ramon Ruch antreten. Fabian Bühler, sonst ein unverzichtbarer Feldspieler, hatte sich ein weiteres Mal dieser Herausforderung gestellt und dabei im Tor wieder eine Glanzleistung geboten! Trainer Jäiser musste gegenüber der Vorrunde auf nicht weniger als fünf Stammspieler verzichten. Am meisten fehlten in diesem Spiel aber sicher die unwiderstehlichen Flügelläufe von Michael Reist. Über die Flügel konnte der SCH/SVS so zu wenig Druck erzeugen.  Zu Beginn des Spiels hatten die Platzherren etwas mehr vom Spiel und kamen in der ersten halben Stunde auch zu den besseren Möglichkeiten. Eine Unachtsamkeit eines Huttwiler Aussenverteidigers nutzten die Jurassier nach 20 Minuten für einmal eiskalt aus und erzielten den Führungstreffer. Ab diesem Zeitpunkt gingen auch die Gäste etwas mehr zur Sache und bekamen so das Spiel immer besser in den Griff. Mit einer optimalen Freistossvorlage von Luca Gfeller konnte der unermüdliche Stefan Amstutz zehn Minuten vor der Pause den Ausgleich erzielen. Bis zur 70. Minute wog nun das Spiel auf und ab, auf beiden Seiten entstanden zahlreiche zum Teil hochkarätige Tormöglichkeiten. Diese Möglichkeiten wurden aber entweder kläglich vergeben oder die Abwehrreihen konnten in letzter Sekunde noch klären. In der 72. Minute konnte wieder Stefan Amstutz, dank einer sehr schnellen Angriffsauslösung von Torhüter Fabian Bühler, ein weiteres Mal alleine auf den gegnerischen Torhüter losziehen und so doch noch den Führungstreffer für den SCH/SVS erzielen. Nur drei Minuten später konnten aber auch die Platzherren fast alleine auf das Tor der Huttwiler losziehen und den nicht unverdienten Ausgleich erzielen. Bis zur letzten Sekunde glaubten beide Teams noch an den Sieg und versuchten mit allen Mitteln das erlösende Tor zu erzielen. Es blieb aber bis zum Schlusspfiff nur bei Versuchen. Über das gesamte Spiel gesehen ist aber dieses Unentschieden gerecht.

Am nächsten Samstag findet für den SCH/SVS auf der Weiersmatt um15.00 Uhr das Heimspiel gegen den FC Pieterlen statt. Das Team hofft auf zahlreiche Unterstützung am Spielfeldrand.