Sportverein
Sumiswald

Souveräner Heimsieg

20.10.2019
Christian Wisler
916 Hits
4:1
1. Mannschaft
 
Koppiger SV

Nachdem sich der SVS am letzten Wochenende mit einem Unentschieden zufriedengeben musste, gelang ihnen gegen den Koppiger SV ein überzeugender Heimsieg. Vor allem in der ersten Halbzeit war die Mannschaft von Ernst Jäiser dem Gegner überlegen und führte zur Pause mit 3:0.

Die Gastgeber starteten nicht wie gewünscht in die Partie. Nach acht Minuten konnte sich Ramon Ruch im Tor das erste Mal auszeichnen. Den Schuss aus spitzem Winkel parierte er mit dem Fuss. Doch ab diesem Zeitpunkt waren die Sumiswalder im Spiel angekommen und dominierten den Gegner schon fast nach Belieben. Doch die erste gefährliche Aktion vor dem Tor der Gäste kam durch Eigenverschulden der Abwehr zustande. Der Ball sprang bei einem Rückpass kurz vor dem Fuss des Torhüters auf und kullerte nur knapp am Tor vorbei. In der 16. Minute war es dann wiedermal Martin Siegenthaler, welcher seine Farben in Führung brachte. Mit viel Selbstvertrauen zog er aus spitzem Winkel direkt ab und überlistete damit den Torhüter. Es war bereits der sechste Saisontreffer von Siegenthaler. Nur gerade sechs Minuten später konnte das Heimteam wieder Jubeln. Ein schön getretener Freistoss von Dario Grundbacher fand den Kopf von Lorenz Lüthi, welcher wuchtig zum 2:0 einnicken konnte. Somit waren die Weichen auf den Heimsieg bereits gestellt. Sumiswald liess den Gästen aus Koppigen keinen Raum und zwangen diese zu langen Bällen, welche immer wieder in der starken Abwehr hängen blieben. In der 41. Minute dann bereits die Vorentscheidung. Martin Siegenthaler überlief auf der linken Seite seine Gegenspieler, spielte den Ball zur Mitte, wo Josia Berger locker zur 3:0 Führung einschieben konnte. Kurz vor dem Pausenpfiff kam der Koppiger SV noch zu einer guten Gelegenheit. Den Schuss aus kurzer Distanz konnte Ramon Ruch mit einem tollen Reflex noch rauskratzen. Somit ging es mit dem 3:0 in die Pause. Seit dem wiederaufstieg war es wohl die beste Halbzeit des SVS.

Spiel zu jederzeit unter Kontrolle

Nach dem Pausentee liess es der SVS etwas ruhiger angehen und kam vorerst nicht mehr zu Topchancen. Das Spielgeschehen hatte man aber zu jederzeit unter Kontrolle und der Ball wurde laufen gelassen. Mit einigen Wechseln versuchte Ernst Jäiser wieder etwas mehr Tempo ins Spiel zu Bringen. Es dauerte jedoch bis in die 71. Minute, ehe es wieder etwas zu jubeln gab. Fabian Bühler konnte nach einem schönen Steilpass von Lorenz Lüthi alleine aufs Tor losziehen und schob sicher zum 4:0 ins Netz. Nach diesem Tor versuchten die Sumiswalder noch etwas fürs Torverhältnis zu machen und standen sehr offensiv. Dies ermöglichte den Koppigern einige Konter. In der 77. Minute kamen die Gäste zu einer grossen Chance, welcher jedoch nicht verwertet werden konnte. Nur gerade zwei Minuten später zog ein Koppiger Stürmer alleine auf Ruch los, welcher jedoch mit einer weiteren grossen Parade seinen Kasten weiterhin sauber halten konnte. Doch in der 89. Minute musste sich Ruch doch noch geschlagen geben. Sumiswald stand wieder sehr hoch und wurde über die linke Verteidigungsseite ausgekontert. Nach dem Pass zur Mitte hatte der Stürmer keine Mühe den Ball im Tor unterzubringen. Doch wenige Minuten später war die Partie zu Ende und der SVS gewann verdient mit 4:1.

Starke Gegner zum Ende der Vorrunde

Dank diesem Sieg ist der SVS nun seit sieben Spielen ungeschlagen und steht in der Tabelle auf dem vierten Platz. Zum Abschluss der Vorrunde treffen die Sumiswalder noch auf die beiden Mannschaften, welche die Tabelle anführen. Am nächsten Samstag um 17:00 Uhr wartet der Leader auf die Sumiswalder und eine Woche später kommt es noch zum Derby gegen den FC Zollbrück. Mit der richtigen Einstellung können auch in diesen beiden Partien noch Punkte geholt werden.

Eingesetzte Spieler