Sportverein
Sumiswald

Wichtiger Sieg im Spitzenspiel

07.04.2019
Christian Wisler
291 Hits
2:0
1. Mannschaft
 
FC Kirchberg

Nach dem erfolgreichen Start in die Rückrunde am letzten Sonntag empfing der SVS im zweiten Spiel den FC Kirchberg zum Spitzenkampf. In einem von Taktik geprägten Spiel ging der Leader aus Sumiswald mit einem 2:0 Sieg vom Platz und kann so den FC Kirchberg um drei Punkte distanzieren.

Die Vorbereitung auf das Spitzenspiel war für den SVS alles Andere als ideal. Nachdem am Dienstag noch normal auf der Weiersmatt trainiert werden konnte, musste am Donnerstag mit einem Lauftraining Vorlieb genommen werden, weil der Fussballplatz mit Schnee bedeckt war. Dank dem unermüdlichen Einsatz von einigen freiwilligen Helfern konnten die Spiele auf der Weiersmatt wie geplant durchgeführt werden. Nach einem furiosen 3:0 Sieg der zweiten Mannschaft gegen Roggwil startete um 17:00 das Spiel der 1. Mannschaft gegen den FC Kirchberg. Die beiden Mannschaften neutralisierten sich in der Startphase mehrheitlich und so kam es vorerst zu keinen gefährlichen Torchancen. Es dauerte bis in die 28. Minute ehe es vor dem Gehäuse von Ramon Ruch erstmals etwas gefährlich wurde. Dabei war es keine wahnsinnige Abschlussgelegenheit, sondern ein Kommunikationsfehler in der Abwehr. Ein langer Ball von Kirchberg kam nahe aufs Tor und Bruno Oberli wollte den Ball zu Ruch zurück Köpfen. Mit ein wenig Glück traf Oberli dabei Ruch und nicht das Tor. In der 35. Minute kam der SVS zu einem Freistoss aus gut 30 Metern. Stefan Fankhauser übernahm diesen Freistoss und brachte diesen direkt aufs Tor. Zur Verwunderung aller liess der Torhüter diesen Ball passieren und somit brachte Fankhauser seine Farben in Führung. Es war durchaus ein haltbarer Schuss, doch der Mut von dieser Distanz direkt zu Schiessen wurde belohnt. Dank diesem Weitschusstreffer ging der SVS mit einer 1:0 Führung in die Pause.

Ähnliches Spiel nach der Pause

Kaum hatte die zweite Halbzeit begonnen schepperte es am Torgehäuse der Kirchberger. Adrian Nyffenegger zog aus knapp 16 Meter direkt ab und scheiterte mit seinem Schuss an der Latte. Sumiswald hatte die Partie mehrheitlich im Griff und liess keine Chancen des Gegners zu. Selber kamen sie jedoch in der Folge auch nicht zu guten Abschlussgelegenheiten. Es dauerte bis in die 68. Minute bis wieder etwas erwähnenswertes Passierte. Nach einem Eckball der Sumiswalder kam der Ball nochmals auf die rechte Seite zu Bruno Oberli, welcher den Ball perfekt auf den Kopf von Lukas Siegenthaler brachte. Dieser hatte keine Mühe zum 2:0 einzunicken. Dieser Treffer war für das Team von Ernst Jäiser eine richtige Beruhigungspille. Kirchberg versuchte nun etwas mehr nach vorne zu tun, blieb jedoch an der starken Sumiswalder Abwehr hängen. Erst in der Schlussphase kamen die Gäste zu einer gefährlichen Möglichkeit. Nach dem allerersten Eckball von Kirchberg stand ein Spieler ganz alleine auf der Höhe des Elfmeterpunktes, doch den Schuss parierte Ramon Ruch mit einem starken Reflex und auch den Nachschuss sicherte Ruch und somit blieb die Null stehen. Kurz nach dieser Szene pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. Somit ist der SVS über Nacht alleiniger Leader. Doch der SC Huttwil hat am Sonntag noch die Chance wieder gleichzuziehen.

Noch nichts gewonnen

Der Sieg gegen den FC Kirchberg war bestimmt einer der wichtigsten Erfolge in dieser Saison. Doch die es sind immer noch neun Spiele zu absolvieren und es gilt weiterhin konzentriert zu bleiben und jedes Spiel ernst zu nehmen. Am nächsten Samstag um 15:30 Uhr geht es weiter mit dem Auswärtsspiel in Burgdorf. Dies wird ebenfalls ein harter Kampf und auf dem Kunstrasen sicherlich nicht ganz einfach.

Eingesetzte Spieler

Name
Zeit
Tore
Assists
Karten
Bruno Oberli
Bruno Oberli 90 0 1
Josia Berger
Josia Berger 58 0 0
Luca Hess
Luca Hess 58 0 0
Ramon Ruch
Ramon Ruch 90 0 0
Samuel Reist
Samuel Reist 90 0 0