Sportverein
Sumiswald

Klarer Derbysieg

07.10.2018
Christian Wisler
361 Hits
5:0
1. Mannschaft
 
FC Zollbrück

Der SV Sumiswald gewinnt das Derby gegen den FC Zollbrück gleich mit 5:0. Der Sieg ist nach anfänglichen Schwierigkeiten dennoch auch in dieser Höhe verdient.

Der SVS startete nervös in das Heimspiel gegen den FC Zollbrück. In der Sumiswalder Defensive schlichen sich immer wieder kleine Fehler ein, welche zu einigen gefährlichen Aktionen vor dem Heimtor führten. Doch nach einer guten Viertel Stunde fingen sich die Gastgeber und dominierten die Partie. Mit viel Ballbesitz und guten Spielzügen konnten immer wieder gefährliche Chancen herausgespielt werden. Doch vor dem Tor blieb der SVS vorläufig ohne Glück. Der starke Roger Geering war es dann, welcher kurz vor der Pause die Führung für die Sumiswalder erzielen konnte. Er profitierte von einem Ballverlust der Gäste im Mittelfeld. Er hatte schlussendlich vor dem Tor keine Mühe den Ball einzuschieben. Dies war so etwas wie der Startschuss zum Sumiswalder Sturmlauf. Nur gerade zwei Minuten nach der Führung konnte sich erneut Roger Geering den Ball auf der rechten Seite schnappen, umspielte den Verteidiger und spielte den Ball zur Mitte auf Fabian Jäiser, welcher Mühelos zum 2:0 einschieben konnte. Dies war das erste Tor für Jäiser, welcher im Sommer von Huttwil nach Sumiswald gewechselt hat. Da dies bereits in der Nachspielzeit war, ging es mit diesem 2:0 für das Heimteam in die Pause.

Starke zweite Halbzeit

Nach der Pause ging es mit der Überlegenheit der Sumiswalder weiter. Es dauerte jedoch bis zur 64. Minute, ehe es den nächsten Treffer zu bejubeln gab. Da war es Josia Berger, welcher über die linke Seite in den Strafraum lief und traf dank einem Ablenker des Zollbrücker Verteidigers in die weite Torecke zum 3:0. Nur gerade eine Minute später hiess es bereits 4:0. Lukas Müller traf dabei aus kurzer Distanz und erzielte dabei seinen ersten Saisontreffer. Danach flachte das Spiel etwas ab und Chancen waren Mangelware. Für den Schlusspunkt in der Partie war dann Stefan Fankhauser kurz vor Schluss besorgt. Nach einem Eckball landete der Ball bei Konrad Schlüchter, welcher den Ball per Fallrückzieher in Richtung Tor brachte, wo Stefan Fankhauser ins leere Tor einschieben konnte. Somit feierte der SVS den zweiten Sieg in folge und blieb zum fünften Mal hintereinander ungeschlagen. Es scheint so, als wären die Sumiswalder nun in der Saison angekommen.

Bereits nächstes Derby am nächsten Wochenende

Vier Spiele vor der Winterpause konnte der SVS nun den zweiten Tabellenrang hinter dem SC Huttwil sichern. Der Rückstand beträgt drei Punkte auf den ersten Platz. Doch es wird sicherlich nicht einfacher in den nächsten Spielen. Bereits am nächsten Samstag steht das nächste Derby auf dem Programm. Um 18:00 Uhr trifft der SVS auswärts auf den FC Hasle-Rüegsau. Es wird auch da wichtig sein eine konzentrierte Leistung hinzulegen, damit auch nach diesem 90 Minuten ein gutes Resultat erzielt werden kann.

Eingesetzte Spieler

Name
Zeit
Tore
Assists
Karten
Bruno Oberli
Bruno Oberli 90 0 0
Josia Berger
Josia Berger 45 1 0
Luca Hess
Luca Hess 35 0 0
Lukas Müller
Lukas Müller 70 1 1
Marco Jäiser
Marco Jäiser 70 0 0
Michael Reist
Michael Reist 65 0 0
Ramon Ruch
Ramon Ruch 90 0 0
Roger Geering
Roger Geering 65 1 1