Sportverein
Sumiswald

Sieg gegen den Leader

02.09.2018
Christian Wisler
362 Hits
2:1
1. Mannschaft
 
SC Burgdorf

Der SVS setzte sich im Spiel gegen den Leader aus Burgdorf knapp mit 2:1 durch. Dabei kam Sumiswald mit einem blauen Auge davon, müsste jedoch das Spiel früher für sich entscheiden.

Nach der Niederlage am letzten Wochenende wollte sich der SVS mit einem Sieg gegen den Leader aus Burgdorf rehabilitieren. In den ersten zehn Minuten gab das Heimteam klar den Ton an und versuchte mit viel Pressing die gegnerische Abwehr in Verlegenheit zu bringen. Dies gelang häufig sehr gut und dem Torhüter blieb viel nur der weite Ball, welcher häufig im Seitenaus landete. Nach diesen zehn Minuten flachte das Spiel ziemlich ab. Burgdorf stand nun viel höher und Sumiswald konnte sein Kombinationsspiel nicht mehr richtig aufziehen und war selber zu langen Bällen gezwungen. Doch in der 18. Minute ging der SVS trotzdem verdient in Führung. Nach einer Flanke von halb links spitzelte Christian Wisler den Ball in Richtung des Tors, wo der Torhüter ziemlich unglücklich den Ball passieren liess und der Ball über die Linie kullern sah. Doch nach diesem Führungstreffer der Sumiswalder kamen die Gäste aus Burgdorf etwas besser ins Spiel. Vor allem nach stehenden Bällen wurde es vor dem Tor von Ramon Ruch gefährlich. Nach einer Ecke in der 26. Minute hatten der SVS etwas Glück, denn der Kopfball landete an der Latte. Doch sechs Minuten später hiess es dann doch 1:1. Wie schon im letzten Spiel wurden die Sumiswalder nach einem Eckball kalt erwischt. In der Mitte kam der Burgdorfer alleine zum Kopfall, welcher in hohem Bogen über Ruch flog und im Netz landete. Dies war ein Weckruf für das Heimteam. Es lief offensiv wieder etwas mehr. Vor allem der Innenverteidiger Konrad Schlüchter hatte in dieser Phase sehr starken offensivdrang. Gleich zwei Mal versuchte er alleine durchzubrechen. Beim ersten Versuch wurde er fair gestoppt, doch sein zweiter Anlauf brachte entscheidendes. Er wurde hart gefoult und da der Verteidiger bereits gelb gesehen hatte, sah er folgerichtig gelb-rot und flog vom Platz. Gleich anschliessend war Pause.

Blitzstart des SVS

Kaum hatte die zweite Halbzeit begonnen, hiess es bereits 2:1 für das Heimteam. Es war der mit abstand schönste Spielzug der gesamten Partie. Fabian Jäiser schickte Josia Berger über die rechte Seite, dieser lief bis zur Grundlinie und spielte diesen flach zur Mitte, wo Christian Wisler nur noch ins leere Tor einschieben musste. Kurz darauf hatte Roger Geering, welcher bereits nach einer knappen halben Stunde für den angeschlagenen Nyffenegger ins Spiel kam, eine grosse Möglichkeit die Sumiswalder vorentscheidend in Führung zu bringen. Doch er scheiterte aus gut 15 Metern am stark reagierenden Torhüter. Dies war für einige Zeit die letzte richtige Torchance in diesem Spiel. Es wurde mehr diskutiert als Fussball gespielt. Der Schiedsrichter verteilte einige gelbe Karten und der Spielfluss ging dabei etwas verloren. Erst in der Schlussphase kam es wieder zu einigen Torabschlüssen. Gleich zwei Mal versuchte sich Stefan Fankhauser aus der Distanz, scheiterte jedoch ebenfalls am Torhüter. Dann kam der SVS noch stark ins zittern. Denn in der Nachspielzeit kam plötzlich ein Burgdorfer alleine auf Ruch zu. Doch dieser blieb sehr lange stehen und konnte mit einer riesen Parade den Sieg für die Sumiswalder sichern.

Nächsten Freitag gegen einen unbekannten Gegner

Nach diesem Sieg war die Erleichterung auf der Weiersmatt spürbar. Doch Es bleibt weiterhin viel zu Tun. Am nächsten Freitag um 19:30 folgt die Auswärtspartie in Wattenwil. Dies ist ein Gegner, welcher für den SVS ziemlich unbekannt ist. Es braucht sicherlich eine konzentrierte und engagierte Leistung um den Aufwärtstrend aufrecht zu erhalten.

Eingesetzte Spieler

Name
Zeit
Tore
Assists
Karten
Bruno Oberli
Bruno Oberli 45 0 0
Josia Berger
Josia Berger 90 0 1
Luca Hess
Luca Hess 63 0 1
Michael Reist
Michael Reist 27 0 0
Ramon Ruch
Ramon Ruch 90 0 0
Roger Geering
Roger Geering 55 0 0
Samuel Reist
Samuel Reist 27 0 0