Sportverein
Sumiswald

SVS siegt bei Fussballfest auf der Weiersmatt

08.04.2018
Christian Wisler
551 Hits
2:1
1. Mannschaft
 
FC Zollbrück

Der SVS besiegt den FC Zollbrück in einem packenden Spiel mit 2:1. Bei perfekten Bedingungen auf der Weiersmatt entstand ein richtiges Folksfest mit nahezu 300 Zuschauern. Das Team dankte dies mit einem starken Auftritt welcher in diesem Sieg endete.

Das die Derbys gegen den FC Zollbrück immer etwas Spezielles sind merkte man bereits vor dem Spiel. Der Zuschauerauflauf auf der Weiersmatt war riesig. Es war das erste Heimspiel in der Rückrunde und das Wetter zeigte sich von der besten Seite. Bereits beim Spiel der 2. Mannschaft gegen YF United Huttwil waren bereits zahlreiche Zuschauer vor Ort. Zusätzlich eröffnete der neue Verpflegungswagen direkt am Spielfeldrand. Dies sind einige der Gründe für das grosse Interesse am Spiel. Die Sumiswalder starteten dementsprechend motiviert in die Partie. Sie liessen Ball und Gegner laufen und spielten sich einige Male gefährlich vors gegnerische Tor. In der zwölften Minute war es dann soweit. Lorenz Sommer profitierte von einem Prellball 16 Meter vor dem Tor und schob gekonnt zur 1:0 Führung für den Gastgeber ein. Das Spiel ging im gleichen Stile weiter. Nach gut 25 Minuten kam Marco Jäiser zu einer guten Gelegenheit. Er kam auf der rechten Seite in guter Abschlussposition an den Ball, sein Schuss wird jedoch vom Verteidiger noch abgeblockt. Nun kam auch Zollbrück besser ins Spiel und hatte einige Gelegenheiten nach ruhenden Bällen. Ramon Ruch im Tor der Sumiswalder war aber wieder ein sicherer Rückhalt und machte alle Chancen zunichte. Bis zur Pause konnten dann beide Mannschaften kein Tor mehr erzielen. Somit ging das Heimteam mit einer vierdienten 1:0 Führung in die Pause.

Optimaler Start in die zweite Halbzeit

Der SVS kam mit viel Energie aus der Kabine. So ging es nur gerade bis zur 49. Minute, bis die Sumiswalder das Skore auf 2:0 erhöhen konnten. Der Schuss von Marco Jäiser konnte der Torhüter noch abwehren, jedoch stand Michael Reist goldrichtig und schob ohne Mühe ein. Dies war bereits der dritte Treffer von Reist in der Rückrunde. Auch in der Folge hatte der SVS etwas mehr vom Spiel. Sie kombinierten sich teilweise sehenswert durch das Mittelfeld. Doch das Siegsichernde 3:0 gelang dem Team von Herrmann Ryser nicht. Zollbrück versuchte in den letzten 15 Minuten nochmals alles um das Spiel noch zu drehen. So kam in der 80. Minute der Zollbrücker Stürmer alleine auf Ruch zu. Doch dieser machte die Chance mit einer starken Parade zunichte. Nur gerade vier Minuten später kam der Anschlusstreffer der Gäste doch noch. Auf höhe vom Penaltypunkt kam der Zollbürcker freistehend zum Abschluss und liess Ruch im Tor keine Chance. So kam doch noch das grosse Zittern in den Reihen der Sumiswalder. Doch das Heimteam brachte die Führung über die Zeit und holt sich so den zweiten Sieg im dritten Rückrundenspiel. Der Trend der letzten Spiele zeigte sich auch in diesem Spiel. Die Sumiswalder haben spielerisch grosse Fortschritte gemacht und in der harten Vorbereitung die Kondition sehr gut aufgebaut. So überrascht es nicht, dass nun auch gegen vermeidlich stärkere Gegner mitgehalten werden kann.

Nächstes Derby steht an

Am nächsten Samstag trifft der SVS auswärts auf den FC Blau Weiss Oberburg. Dies wird ebenfalls ein wichtiges Spiel werden. Der Rückstand auf Oberburg beträgt nur gerade drei Punkte und das Ziel muss sein, diesen Rückstand im Direktduell aufzuholen. Die Partie wird um 17:00 in Oberburg angepfiffen.

Bilder zum Spiel SVS - FCZ