Aktuelles » 1. Mannschaft
Konrad Schlüchter
420 Hits
04.10.2020
Sa, 03.10.2020 17:00 Uhr (Meisterschaft)
1. Mannschaft
2 : 2
SC Burgdorf
Weiersmatt, Sumiswald - Hauptplatz

Kämpferische Meisterleistung mit Punkt belohnt

Trotz der Leistungssteigerung in den letzten beiden Partien gegen Herzogenbuchsee und Oberburg sah sich die erste Mannschaft des SV Sumiswald im Heimspiel gegen den SC Burgdorf als Aussenseiter. Im Vorfeld wurde die Mannschaft auch so eingestellt, dass man nichts zu verlieren habe und frei von der Leber weg aufspielen könne.

Gleich auf fünf Positionen musste Trainer Jäiser im Vergleich zum vergangenen Spieltag umstellen, allesamt in der Defensive. Zudem starteten einige Spieler angeschlagen in die Partie. Alles andere als ideale Voraussetzungen für die Weiersmatter Elf. Eigentlich. Denn von der ersten Minute sah man den Sumiswaldern an, dass sie sich am heutigen Tag gegen die favorisierten Burgdorfer nicht verstecken wollte. In den Zweikämpfen sehr präsent, gehörten die Startminuten dem Heimteam. Nach einer knappen Viertelstunde konnte Sumiswald die starke Startphase in die verdiente Führung ummünzen. Nach einer Ballstafette über Stefan Fankhauser und Fabian Jäiser gelangte der Ball zu Torgarant Lorenz Lüthi, welcher einen Stellungsfehler des gegnerischen Torwarts ausnützen konnte. Nun merkte der Gast aus der Zähringerstadt, dass das heute nicht wie in den vergangenen vier Spielen ein Spaziergang werden würde, als man mit einem Torverhältnis von 20 zu 4 zu dominieren wusste. Es entwickelte sich ein von Emotionen geprägtes Spiel, nach fast jeder Aktion gab es Gesprächsstoff zwischen den Spielern auf dem Platz. Burgdorf wurde vorerst nur nach Eckbällen gefährlich. Erst setzte Prsic den Ball haarscharf über die Latte, ein paar Zeigerumdrehungen später war es Kapitän Lörtscher, welcher den Ball mit seiner ganzen Dynamik ans Lattenkreuz nagelte. Sumiswald konnte bis zur Halbzeit offensiv kaum mehr Akzente setzen, gestaltete das Spiel aber trotzdem ausgeglichen. Kurz vor der Pause war es Torwart Ramon Ruch zu verdanken, dass man den Tee mit einer Führung geniessen konnte. Er blieb gegen Ligatopskorer Cubuk Sieger, nachdem sich die Burgdorfer über die linke Seite erstmals spielerisch vors Tor kombinieren konnten.

Nuancen fehlen zum Sieg

Nach der wohl stärksten Halbzeit in dieser Saison startete der SVS noch furioser in die zweite Halbzeit. Ein Abschlag von Goalie Ruch wurde von Marco Jäiser verlängert. Schon fand sich Löru Lüthi in einem Laufduell mit einem Burgdorfer Verteidiger wieder. Und dieser Lüthi bringt momentan einfach mehr PS auf den Boden als seine Gegenspieler, vor dem Tor bewies er mit seinem achten Saisontreffer seine auf diese Saison neu entdeckte Knipsermentalität. Im Anschluss bot sich Sumiswald, den Deckel auf die Partie zu machen. Nach 50 Minuten Auftritt Martin Siegenthaler. Nach schöner Einzelleistung über die rechte Seite täuschte er den Pass in die Mitte an, schloss aber selbst ab. Der Ball küsste die Lattenunterkante und sprang von dort aus Richtung Seitenlinie. Diese Aktion hatte absolut Potential für das Prädikat Traumtor. Nur wenig später konnte Fabian Jäiser den Spielaufbau der Gäste unterbinden, flankte auf seinen Bruder Marco, der das Leder aus aussichtsreicher Position neben das Tor köpfte. Sumiswald zog sich je länger das Spiel dauerte, je mehr in die eigene Hälfte zurück. Man wollte nun den Vorsprung um jeden Preis verwalten. Jedoch blieben kleine Unachtsamkeiten nicht aus. So konnte der Ball nach einer Stunde nicht geklärt werden, als sich die Möglichkeit bot. Ein Pass in die Mitte, eine kleine Finte der Burgdorfer Nummer 10 und schon stand es nur noch zwei zu eins. Die Gäste suchten nun vermehrt den Ausgleich, Sumiswald wusste sich vorerst mit allen Mitteln zu wehren. Der Unparteiische entdeckte in dieser Phase allerdings die gelbe Karte in seiner Brusttasche, gleich reihenweise mussten Sumiswalder Akteure daran glauben. Die Verteilung der Karten hätte durchaus etwas ausgeglichener vergeben werden können. Nach 75’ kam Burgdorf dann zur Riesenchance. Der Schiedsrichter war noch in Diskussionen verwickelt, als die Gäste nach einem schnell ausgeführten Freistoss vors Tor kamen. Goalie Ruch war bereits ausgespielt, doch Captain Gasser konnte mirakulös auf der Linie abwehren. Es schien, als wären die Fussballgötter am heutigen Tage auf Sumiswalder Seite. Bis kurz vor Schluss ein Ball wiederum nicht richtig geklärt werden konnte. Cubuk wusste mit seinem zweiten Treffer die Niederlage für Burgdorf doch noch zu verhindern. Mit einem 2:2 waren beide Teams nicht restlos glücklich, das Spiel hätte sicher auf beide Seiten kippen können.

Shqiponja als nächster Gegner

Das nächste Spiel für den SVS findet nächsten Samstag im Langenthaler Hardstadion statt, wo um 18:30 der KF Shqiponja wartet. Mit der Leistung gegen Burgdorf kann der SVS zuversichtlich auf dieses Spiel schauen.

Matchtelegramm

Spieldatum
03.10.2020
Anspielzeit
17:00
Ort
Weiersmatt, Sumiswald - Hauptplatz
Torfolge
14' 1:0 L. Lüthi
46' 2:0 L. Lüthi
60' 2:1
89' 2:2
Karten
gelbe Karte Adrian Nyffenegger, gelbe Karte Andreas Gasser, gelbe Karte Konrad Schlüchter, gelbe Karte Martin Siegenthaler
Kader
Adrian Nyffenegger, Andreas Gasser, Arian Gashi, Dario Grundbacher, Fabian Bühler, Fabian Jäiser, Konrad Schlüchter, Lorenz Lüthi, Luca Hess, Marco Jäiser, Martin Siegenthaler, Nils Buchser, Ramon Ruch, Samuel Reist, Stefan Fankhauser, Stefan Geissbühler, Stefan Kämpfer
Bemerkungen
SVS ohne: Alexander Kiener, Bruno Oberli, Josia Berger, Lukas Müller, Lukas Siegenthaler, Mirco Häfliger
RTeamSSPPSNUTGTE
1.FC Zollbrück1024258112212
2.Koppiger SV1027227213118
3.FC Utzenstorf1022185232019
4.SC Burgdorf1021175323417
5.FC Langenthal1025154332424
6.FC Herzogenbuchsee1014143251913
7.FC Roggwil1015144421213
8.FC Weissenstein Bern1021113521725
9.SV Sumiswald1011102441721
10.FC Blau Weiss Oberburg102271541627
11.KF Shqiponja104561631930
12.SC Huttwil102251721325
Stand: 04.12.2020 23:59:02 / Aktuelle Rangliste auf football.ch