Sportverein
Sumiswald

Dritter Sieg in Folge

28.08.2017
Simon Rüfenacht
512 Hits
2:1
2. Mannschaft
 
FC Stettlen 08

Die neue Saison verläuft weiterhin optimal für die 2. Mannschaft. Dank eines 2:1-Sieges gegen ein aufsässiges Stettlen 08 grüssen die Sumiswalder weiterhin als Leader von der Tabellenspitze.

Trotz des heissen Wetters fanden zahlreiche Besucher den Weg in die Weiersmatt! Der heutige Gegner, FC Stettlen 08, gastierte letztes Jahr noch in der 4. Liga. Gleich zu Beginn weg war klar, dass es ein intensives Spiel werden wird. Zur sonst schon warmen Luft kamen noch einige Hitzköpfe dazu. Gleich nach dem Anpfiff versuchte die 2. Mannschaft das Spiel an sich zu reissen und dieses auf dem heimischen Boden zu dominieren. Bereits in der 4. Minute zog Raphael Arm auf der linken Seite ab und legt auf Fabian Bühler auf, welcher sich in der Mitte richtig strecken musste, um den frühen Führungstreffer zu erzielen. Ein sauber herausgespielter Treffer, welcher auf der Gegenseite einigen Unmut (Offside?) entfachte.

Sumiswald hatte das Spiel bis zur 20. Minute im Griff. Dann eine Schrecksekunde. Christian Zaugg blieb nach einem Zweikampf mit vermeintlichem Ellbogeneinsatz blutend liegen. Eine klaffende Wunde über dem linken Auge gaffte die umstehenden Spieler an. Nach einem kleinen Exkurs in Notfallmedizin und mit viel behilfsmässigem und improvisiertem Zugeklebe der Wunde, konnte aber Chrigu weiterspielen. Dieser Zwischenfall liess aber einige Spuren liegen. Die 2. Mannschaft war nun etwas perplex. Das Spiel glitt je länger je mehr ausser Kontrolle und der Druck der Gästemannschaft wurde stärker. Doch jeder behielt die Nerven und somit konnte sich der SVS mit dem Minimalvorsprung in die Pause retten.

Hartes Brot in der 2. Halbzeit

Es war wohl allen klar, dass dieses Spiel noch nicht gewonnen war. Somit startete auch die 2. Halbzeit mit einigem Druck der Gäste. Die 2. Mannschaft konnte aber die Lethargie der 1. Halbzeit ablegen und kam wieder besser ins Spiel. Obwohl, ob mann das wirklich Spiel nennen konnte. Der FC Stettlen spielte in etwa so, wie Sie in der Vorbreitung  einen Taktik- und Spielaufbaukurs in Steckholz, durchgeführt vom FC Steckholz, besucht hatten. Es war selten bis nie ein gepflegter Spielaufbau zu sehen. Es wurden ständig nur hohe und weite Bälle gespielt, immer und immer wieder. Die gut organisierte Abwehr und das defensive Mittelfeld agierte aber sehr abgeklärt und kopfballstark, so dass die meisten Vorstösse verhindert werden konnten. 

In der 60. Minute glänzte Michel Kobel mit blitzschneller Reaktion und defensiver Arbeit und verhinderte den Anschlusstreffer gleich zweimal. Eine bärenstarke Parade vom Sumiskeeper. Im darauffolgenden Gegenstoss kam die 2. Mannschaft ebenfalls zu einer Topchance, welche Simon Fankhauser aus guter Entfernung nur knapp vergab. Gegen Ende der Partie wurde das Spiel zunehmend hektischer. Die Gäste drängten auf den Ausgleich, während die Sumiswalder das wichtige 2:0 schiessen wollten. Die ständigen Fouls generierten immer wieder Spielunterbrüche, welche dass Spiel im Anschluss noch hektischer machten. Also gemäss Stettlen waren das keine Fouls, wir sind ja nur, Achtung Wortlaut: ein Haufen Röckchen und ich der schlechteste 5-Liga-Trainer der Welt und ich soll gefälligst meine Fre**** halten! Solche Ausdrücke und Ausbrüche gehören nicht unbedingt auf den Fussballplatz. Der sonst gut pfeiffende Schiedsrichter hätte nur etwas rigoroser durchgreiffen müssen (ja vielleicht auch mal eine gelbe Karte, warum nicht?), dann wäre das Spiel viel ruhiger zu Ende gegangen.

In der 89. Minute war es wiederum ein Foul, welches der 2. Mannschaft einen Freistoss aus guter Position einbrachte. Thomas Gasser nahm in CR7-Manier anlauf und hämmerte das Ding wunderschön ins hohe Eck. Der zweite und verdiente Treffer war endlich da und die Erleichterung riesig. Auch wenn der FC Stettlen in der 91. Minute noch der vermeintliche Anschlusstreffer erzielen konnte, tat dies nichts mehr zur Sache und die 2. Mannschaft  heimste den dritten Sieg im dritten Spiel ein. 

Auch wenn die Bedingungen an diesem Samstag nicht unbedingt optimal waren (heiss, knapp Leute), zeigte die 2. Mannschaft eine starke, kämpferische Leistung, welche mit einem Sieg belohnt wurde. Wir wollen diesen Kampfgeist unbedingt mitnehmen und im nächsten Spiel gegen das neue Team YF United Huttwil einbringen. Dieses findet nächsten Samstag um 18.00 Uhr im Sportzentrum Huttwil statt. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher, welchen wir sicherlich einiges an Spektakel bieten können. 

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern und gratulieren der 1. Mannschaft zum Sieg im Derby gegen BW Oberburg!

Eingesetzte Spieler

Name
Zeit
Tore
Assists
Karten
Arthur Hoz
Arthur Hoz 45 0 0
Luca Gfeller
Luca Gfeller 90 0 0
Mario Berger
Mario Berger 90 0 0
Michel Kobel
Michel Kobel 90 0 0
Raphael Arm
Raphael Arm 70 0 1
Thomas Gasser
Thomas Gasser 90 1 0
Paul Brodbeck
Paul Brodbeck 60 0 0