Sportverein
Sumiswald

Kantersieg gegen Aarwangen

25.08.2017
Thomas Gasser
589 Hits
10:0
2. Mannschaft
 
FC Aarwangen b

Lange war nicht klar, ob dieses Spiel überhaupt noch stattfinden wird. Letztlich entschied sich der Fussballverband doch zu keinem Forfait-Sieg der Sumiswalder, welche unbedingt spielen statt auf dem Papier gewinnen wollten.

Aufgrund dessen ging das „Zwöi“ sehr motiviert in dieses zweite Meisterschaftsspiel. Da Simon Rüfenacht in den wohlverdienten Ferien ist, übernahmen Matthias Krall und Thomas Gasser das Coaching. Gespickt mit 5 Spieler der 1. Mannschaft sah man von Anfang an eine sehr engagierte und druckvoll aufspielende Heimmannschaft. So ging man relativ früh mit 1-0 in Führung. Mario Berger spielte den Ball hoch in die Spitze. Matthias Krall nahm den Ball gekonnt mit dem Kopf mit und zog alleine auf den Torhüter los. Krall versenkte das Leder abgeklärt zur verdienten Führung. Das „Zwöi“ powerte weiterhin und wie so oft in den letzten Spielen, vergaben die Sumiswalder zahlreiche hochkarätige Chancen. Man kombinierte oft in der Offensivzone des Gegners und kam zu Abschlüssen. So entstand erst in der 41‘ das lang ersehnte 2-0 durch Roman Grossen, welcher durch eine schöne Vorarbeit von Matthias Krall bedient wurde. Nur 3 Minuten später erhöhte Roman Grossen auf 3-0. Bei diesem Tor musste Rose nur noch seine langen Beine ausfahren, Daniel Pfäffli lancierte ihn herrlich auf den langen Pfosten.

In der zweiten Halbzeit folgte die Kür

Die zweite Halbzeit begann mit einem Freistoss, getreten durch Roman Grossen, welchen Roger Geering wuchtig mit dem Kopf verwertete. Roman Grossen hatte mit seinen zwei Toren noch nicht genug. Er wurde in der 52‘ im Sechzehner angespielt, gekonnt nahm er den Ball zu sich und wurde von gefühlt vier Gegenspielern angegangen, welche ihm den Ball aber nicht wegnehmen konnten. Aus ca. 5 Metern schob er seelenruhig zu seinem dritten persönlichen Treffer ein. Kurz darauf war dann Schluss für „Getter“ Rose. Beim Stande von mittlerweile 5-0 konnten die Gäste nach etwa einer Stunde nichts mehr ausrichten, die Luft war nun definitiv draussen. Ein missglückter Befreiungsschlag der Aarwanger landete direkt im Fuss von Thomas Gasser, welcher danach zwei Gegenspieler ausspielte und zum 6-0 einschob. Für das siebte Sumiswalder Tor war dann auch wieder Gasser zuständig, welcher den Penalty heraus holte und diesen gleich selber einnetzte. Dann kamen die Minuten von Lukas Rauch. Zuerst schoss er innerhalb von gut einer Minute, in Manier eines Weltklasse Stürmers, die Tore 8 und 9. Wiederum eine Minute später stand Luki mutterseelenallein vor dem gegnerischen Torwart und vergab das „Stängeli“ sowie seinen Hattrick. Es sah fast so aus, als habe er dieses Tor absichtlich nicht erzielen wollen. Er verriet aber sofort nach der Aktion, dass er es fast nicht sagen dürfe, aber er habe dieses Tor wirklich nicht absichtlich nicht gemacht. Zum „Stängeli“ kam es aber doch noch! Thomas Gasser nahm die zwei Harassen auf sich und schoss den Hattrick sowie das 10. Tor schlussendlich in der 90‘ Spielminute.

Fazit

Respekt gegenüber dem FC Aarwangen, welche bis zum Schluss sehr fair geblieben sind, obwohl ihnen an diesem Abend relativ wenig gelungen ist. Das „Zwöi“ will nun den Schwung aus den ersten beiden Spielen mitnehmen, an diesem Samstag geht es bereits wieder weiter mit dem nächsten Heimspiel gegen den Absteiger FC Stettlen 08. Die Sumiswalder grüssen nach dem 2. Spieltag von der Tabellenspitze mit einem Torverhältnis von 15:1 und 0 Strafpunkten. Wir bedanken uns bei den Aushilfsspielern der 1. Mannschaft sowie bei den Zuschauern, welche uns wieder einmal toll unterstützt haben.

Eingesetzte Spieler

Name
Zeit
Tore
Assists
Karten
Luca Gfeller
Luca Gfeller 70 0 0
Lukas Rauch
Lukas Rauch 45 2 0
Mario Berger
Mario Berger 70 0 1
Roman Grossen
Roman Grossen 60 3 1
Thomas Gasser
Thomas Gasser 90 3 0
Bruno Oberli
Bruno Oberli 45 0 0
Ramon Ruch
Ramon Ruch 90 0 0
Roger Geering
Roger Geering 45 1 1