Sportverein
Sumiswald

Spitzenspiel knapp verloren

01.06.2017
Simon Rüfenacht
600 Hits
2:0
FC Bützberg
 
2. Mannschaft

Die 2. Mannschaft verliert das Spitzenspiel gegen den FC Bützberg in einem unterhaltsamen Spiel mit 2:0! Über weite Strecken konnten die Sumiswalder gut mithalten; dominierten zeitweise sogar das Spiel. Die ungenügende Chancenauswertung rächte sich aber in der 2. Halbzeit mit zwei Gegentoren.

Vorgeschichte

Lauernd auf dem dritten Tabellenrang war dieser Mittwoch etwas Spezielles. Der FC Jegenstorf, welcher in dieser Rückrunde langsam aber sicher richtig Tabellenleader pirschte, stand im Fokus des Geschehens. Die zwei letzten Spiele gegen Steckholz und gegen Wyssachen gingen klar mit 6:0 und 8:0 an die Jegenstorfer. Um Spielmanipulationen zu verhindern gibt es beim Fussballverband eine entsprechende Regel, welche besagt, dass in den letzten drei Meisterschaftsspielen keine Spieler mehr spielberechtigt sind, welche mehr als vier Spiele der Rückrunde in einer höheren Liga gespielt haben. Diese Regel war wohl bei Jegenstorf unbekannt. Somit ereilte uns die Nachricht, dass die beiden letzten Spiele von Jegenstorf forfait verloren gingen. Somit standen wir etwas unverhofft nicht mehr auf dem dritten, sondern auf dem zweiten Tabellenrang.

Die Ausgangslage war somit mehr als nur aussichtsreich. Aus dem Nichts können wir den Aufstieg aus eigener Kraft erreichen, falls wir die beide verbleibenden Spiele für uns entscheiden.

Das Spiel

Das Spiel startete fulminant. Die 2. Mannschaft war noch nicht wach, einige waren nervös und Bützberg erarbeitete sich innerhalb zwei Minuten zwei Topchancen. Die Sumiswalder können sich hier glücklich schätzen, dass sie nicht bereits mit zwei Toren in Rücklage befanden. Langsam aber sicher erwachte nun auch die 2 .Mannschaft. Die Konzentration stieg und es bot sich ein unterhaltsames und hochstehendes Spiel für die zahlreichen Zuschauer. Der SVS erarbeitete sich in der Folge gute Chancen. Lukas Müller überlief die gesamte gegnerische Verteidigung und vergab aus aussichtsreicher Position alleine vor dem Torwart. Stefan Amstutz versuchte sich mit einer Direktabnahme, welche das Tor nur knapp verfehlte. Jonas Steiner schoss aus rund 10 Meter leider nur über das Tor. 

Die 1. Halbzeit verzeichnete ein deutliches Chancenplus für die Sumiwalder. Trotz der schwachen Startminunten wäre die Führung hier verdient gewesen. Ansonsten bot sich im Byfang weiterhin ein hochstehendes Spiel, welches in der 2. Halbzeit noch weiter an Fahrt aufnahm.

Es gab weiterhin grosse Chancen, welche einfach fahrlässig ignoriert worden sind. So kam es dann auch wie es kommen musste. Wer die Tore nicht macht, erhält sie dann. So die alte Fussballweisheit, welche sich in der 50. Minute bewahrheitete. Der FC Bützberg ging nach einem Getümmel vor dem Strafraum mit 1:0 in Führung. Dieses Tor war wie ein Schlag ins Gesicht. In der Folge klappte nun deutlich weniger bei den Sumiswaldern. Trotzdem, die 2. Mannschaft wollte unbedingt den Ausgleich. Trotz guter Chancen blieb ihnen dies jedoch verwehrt. Während der FC Bützberg die Führung noch auf 2:0 ausbauen konnte, endete das Spiel für die Sumiswalder torlos. 

Fazit

Alles in Allem war es ein tolles Spiel für beide Mannschaften. Der FC Bützberg sicherte sich mit diesem Sieg den Aufsteig in die 4. Liga. Herzliche Gratulation! Die 2. Mannschaft war aber sichtlich enttäuscht nach dieser Niederlage. Hatte man doch das Spiel zeitweise unter Kontrolle, wollte der Ball einfach nicht über die gegnerische Torlinie. Es gibt leider so Tage bzw. Abende. Wir hätten wohl noch 200 Minuten länger spielen können und wir hätten kein Tor geschossen. Trotz der Enttäuschung bleiben wir positiv und schauen gespannt auf den kommenden Samstag, wo uns mit Wyssachen das letzte Spiel dieser Saison erwartet. Mit einem Sieg gegen den SC Wyssachen sichert sich die 2. Mannschaft den 2. Tabellenrang; alles Andere ist dann reine Rechnerei!

Wir freuen uns zahlreiche Besucher in der Weiersmatt!

Eingesetzte Spieler

Name
Zeit
Tore
Assists
Karten
David Beutler
David Beutler 45 0 0
Mario Berger
Mario Berger 45 0 0
Michel Kobel
Michel Kobel 90 0 0
Raphael Iseli
Raphael Iseli 55 0 0
Thomas Gasser
Thomas Gasser 90 0 0
Bruno Oberli
Bruno Oberli 90 0 0
Jonas Steiner
Jonas Steiner 90 0 0
Lukas Müller
Lukas Müller 85 0 0
Sven Jost
Sven Jost 80 0 0