Sportverein
Sumiswald

1 Sieg, 3 Penaltys und viel Spektakel

08.05.2017
Simon Rüfenacht
611 Hits
2:1
2. Mannschaft
 
SC Wynau

Die 2. Mannschaft gewinnt das vierte Meisterschaftsspiel gegen ein aufsässiges SC Wynau. Mann des Tages war ohne Zweifel Reto Wiedmer, welcher mit seinen zwei gehaltenen Penaltys in Wynau bereits mit "Penalty-Killer" angesprochen wird. 

Das Spiel

Petrus meinte es an diesem Samstagnachmittag nicht besonders gut mit dem Sportverein Sumiswald. Bereits beim Einlaufen verdunkelte sich der Himmel und es regnte danach nur noch einmal. Nach dem Anpfiff versuchten die Sumiswalder gleich das umgestellte Spielsystem mit 3 Verteidiger, 5 Mittelfeldspieler und 2 Stürmer zu adaptieren. Während es von Aussen gar nicht mal so schlecht aussah, war es für die Spieler auf dem Feld harte Arbeit. Während die 2. Mannschaft wie so oft noch etwas Sand vom Schlafmännchen in den Augen hatten, waren die Gäste aus Wynau hellwach und verzeichneten in den ersten 10 Minuten ein leichtes Chancenplus. 

Der SVS kam aber langsam besser ins Spiel. Das lauffreudige Mittelfeld bot allerhand an Anspielmöglichkeiten und war immer wieder Dreh- und Angelpunkt der Sumiswalder Angriffe. So wie auch in der 36. Minute: Nach solider Vorarbeit im Mittelfeld landetete der Ball schön herausgespielt bei Thomas Gasser, welcher für Fabian Bühler auflegte. Dieser liess sich die Chance nicht mehr nehmen und verwandelte souverän zur 1:0-Führung für die Sumiswalder. Nun war etwas los in der Weiersmatt. Das Spiel, welches bis anhin keinenfalls langweilig war, nahm noch etwas mehr an Fahrt auf und bot den hartgesottenen Zuschauern gute Unterhaltung.

Nach der Pause waren die Sumiswalder die spielbestimmende Mannschaft. Nur wenige Minuten nach dem Anpfiff, tauchte Thomas Gasser, nach einem Missverständnis der Wynauer Abwehr, alleine vor dem gegnerischen Tor auf. Das wichtige 2:0 blieb aber leider aus, da ein gegnerischer Verteidiger Thomas Gasser sehr unsanft und höchst Penalty-verdächtig im Straufraum zu Fall brachte. Der herausrückende Torwart war ebenfalls sehr überrascht und konnte dem Geschehen nicht mehr ausweichen. Er musste anschliessend das Spielfeld mit einem verleztzten Knie verlassen. Beide Mannschaft blickten etwas verdutzt, als der Schiedsrichter trotz 2 fehlenden Spieler wieder weiterspielen liess. 

Scheinbar immer noch etwas durcheinander und aufgebracht, brach das Spiel der Sumiswalder etwas ein. Es bedarf nur einer kleiner Unachtsamkeit, nur eine kleine Konzentrationslücke und der mühsam aufgebaute Vorsprung war weg. In der 63. Minute: Ein unnötiges Foul, ein schnell ausgeführter Freistoss, Kommunikationsprobleme, ein Spieler vergessen = Tor! Wie aus dem nichts gelang den Wynauer der Ausgleich. Die 2. Mannschaft liess aber den Kopf nicht hängen und generierte gleich im Anschluss eine gute Angriffsaktion. Der Ball kam hoch in den Strafraum wo der anbrausende Torwart den Ball wohl mit dem Kopf von Raphael Arm verwechselte. Die logische Konsequenz: Penalty für den SVS. Thomas Gasser nahm Anlauf und verwandelte souverän zum 2:1!

Die letzten 20 Minuten hatten es dann aber in sich. Die Gäste aus Wynau drückten nun auf den Ausgleich. Immer wieder gelang es dem SC Wynau sich über schnelle Angriffe in den heimischen Strafraum zu kämpfen. Doch spätestens bei Abwehrchef Christian Zaugg und/oder Torwar Reto Wiedmer war dann Endstation. Die zwei Protagonisten standen dann wenig später im Rampenlicht. 

Penalty Nr. 1: gehalten
Verursacher: Christian Zaugg nach Foul im Strafraum

Penalty Nr 2: gehalten
Versursacher : Reto Wiedmer nach (niemer weiss äs)

Beide Penaltys wehrte Reto Wiedmer mit zwei überragenden Glanztaten ab. Eine sehr bittere Pille für die Gäste aus Wynau. Nach 90. Minuten Spielzeit war das Spiel zu Ende.

Fazit

3 Punkte sind am Schluss alles was zählt. Endlich darf auch die 2. Mannschaft etwas vom Spielglück profitieren. Dank der herausragenden Reflexen von Reto Wiedmer sind diese 3 Punkte auch Tatsache. Es war sicherlich nicht das beste Spiel der 2. Mannschaft. Doch dank viel Kampfgeist und etwas Glück geht dieser Sieg in Ordnung. Wir müssen weiterhin an uns arbeiten und die mangelnde Chancenauswertung und die 15-Minuten-Start-Schlafphase endlich überwinden. 

Das nächste Spiel findet bereits am Mittwoch um 20.00 Uhr in der Weiersmatt gegen den FC Hasle-Rüegsau statt. Wir freuen auf zahlreiche Besucher.

Eingesetzte Spieler

Name
Zeit
Tore
Assists
Karten
Mario Berger
Mario Berger 75 0 0
Raphael Arm
Raphael Arm 45 0 0
Raphael Iseli
Raphael Iseli 60 0 0
Reto Wiedmer
Reto Wiedmer 90 0 0
Roman Grossen
Roman Grossen 75 0 0
Thomas Gasser
Thomas Gasser 90 1 1
Jonas Steiner
Jonas Steiner 90 0 0