Sportverein
Sumiswald

Frauen 2: Niederlage im Oberland

04.06.2017
Corinne Hänni
551 Hits
9:1
SV Meiringen
 
Frauen 4. Liga

Die zweite Frauenmannschaft vom Team Unter-Emmental verliert das letzte Meisterschaftsspiel gegen den SV Meiringen mit 9:1. Nach einem verschlafenen Start, einem Eigentor und einem Penalty konnte man zum Schluss nur noch das 10:1 verhindern. Sandra Sommer brachte bei den Gästen als einzige das Runde ins Eckige.

Bei schwülen Temperaturen startete man ins letzte Spiel der Saison. Da die Frauen vom SV Meiringen den ersten Tabellenplatz wie auch die Rasechatze bereits drei Runden vor Schluss den zweiten Platz sichern konnten, versuchte man das letzte Spiel noch zu geniessen. Die Oberländerinnen machten bereits ab der ersten Minute Druck und konnten dementsprechend in der dritten Minute die erste Torchance notieren. In der siebten Minute konnte das Heimteam bei einem Angriff der Gäste den Ball im Zentrum zurück erobern und so den Konter starten und das 1:0 erzielen. Keine Zeigerumdrehung später waren es erneut die Frauen vom SV Meiringen, die jubelten, da das 2:0 Tatsache war. Keine fünf Minuten später konnte man auf der Anzeigetafel bereits das 3:0 ablesen. Die Unteremmentalerinnen versuchten weiterhin ins Spiel zu kommen. Man kam jedoch bisher nur selten vor den gegnerischen Strafraum, sowohl Daniela Marti, Sabrina Rüfenacht wie auch Nicole Röthlisberger scheiterten. In der 21. Minute gab es ein erstes Lebenszeichen als Jenciya Perinpam eine Torchance hatte. Kurz darauf war es Jeannine Sommer, welche die Möglichkeit zum Abschluss hatte. Auch Svenja Gfeller versuchte ihre Glück, traf aber nur neben das Tor. In der 23. Minute konnte Sandra Sommer über links Richtung Tor laufen und traf zum 3:1. So richtig ins Spiel gefunden, hatte man jedoch weiterhin nicht. Bei einem weiteren Angriff der Oberländerinnen in der 27. Minute konnte der Abschluss von Corinne Hänni noch verhindert werden. Die Gäste konnten nun vermehrt das Spiel aufbauen und suchten weiterhin den nächsten Torabschluss z. B. als Jana Steiner neben das Tor traf. Aber auch das Heimteam wurde kurz vor der Pause wieder aktiver. Sowohl Daniela Bill wie auch Hänni konnten je einen Angriff der Oberländerinnen erfolgreich abwehren.

Nach dem Seitenwechsel drehte auch das Wetter und starker Wind kam auf. In der 51. Minute konnte eine Oberländerin in die Mitte flanken und der Ball kam direkt auf Sandra Sommer, welche dem Heimteam versehentlich zum 4:1 verhalf. Nur eine Minute später war es erneut das Heimteam, welches ein weiteres Tor notieren konnte. In der 55. Minute konnte Sandra Sommer den Ball zurück erobern, scheiterte jedoch beim Torabschluss. Auch Nadine Oppliger versuchte ihr Glück über rechts, jedoch ohne Erfolg. In der 60. Minute kamen die Oberländerinnen erneut in den Strafraum der Gäste und durch ein Handspiel von Sarina Wüthrich, kamen die Frauen vom SV Meiringen zu einem Elfmeter und konnten diesen erfolgreich abschliessen. In den letzten 30 Minuten versuchten die Gäste weiterhin einen Torabschluss zu erzielen. Jeannine Sommer konnte mehrmals Nicole Röthlisberger lancieren, allerdings scheiterte man weiterhin an der gegnerischen Verteidigung. Sowohl Daria Tanner wie auch Delia Zürcher hatten über die Seiten mehrmals einen Angriff des Heimteams unterbrechen können. Jedoch trafen die Oberländerinnen doch noch drei Mal und so stand es in der 89. Minute 9:1. Nun galt es nicht noch zweistellig zu verlieren und so kickte man in den letzten Minuten noch alles nach vorne.

Dies war zwar nicht das Resultat, welches man sich vorgestellt hatte, trotzdem versuchte man das Spiel abzuhacken. Man merkte das die Luft draussen war und man sich nun auf die Sommerpause freute.

Mit 41 Punkten aus 18 Spielen schliessen die Frauen vom Team Unter-Emmental die Saison 2016/2017 auf dem zweiten Tabellenplatz ab. Zudem hätte man den Aufstieg in die 3. Liga geschafft. Das 4. Liga-Frauenteam wird jedoch aufgelöst (zu wenig Spielerinnen) und ab nächster Saison spielen die Rasechatze mit nur einem Team in der 3. Liga.

Sandra Sommer war in der Rückrunde am meisten anwesend (58 Trainings/Spiele), gefolgt von Corinne Hänni (55), Jeannine Sommer (51) und Daria Tanner (50). Topskorerin wurde Sarina Wüthrich mit 19 Toren, gefolgt von Sabrina Rüfenacht (8) und Sandra Sommer (5) sowie Jana Steiner (5).

Wir danken unserem Coach Patrick Jost für seine tolle Arbeit auf und neben dem Platz in diesen zwei Jahren sowie der Unterstützung von Philippe Mathys; allen Spielerinnen vom „Eis“ sowie vom Team Oberemmental, die uns bei Bedarf ausgeholfen haben und den Fans, die uns unterstützt haben.

Eingesetzte Spieler

Corinne Hänni
Corinne Hänni
90 Minuten
Saisonstatistik
Spielzeit1465 Minuten
Spiele17
∅-Spielzeit86.176
Tore1
Assists1
Karten0 G / 0 R
Daniela Bill
Daniela Bill
90 Minuten
Saisonstatistik
Spielzeit1035 Minuten
Spiele12
∅-Spielzeit86.250
Tore0
Assists0
Karten0 G / 0 R
Daniela Marti
Daniela Marti
55 Minuten
Saisonstatistik
Spielzeit485 Minuten
Spiele12
∅-Spielzeit40.417
Tore0
Assists0
Karten0 G / 0 R
Daria Tanner
Daria Tanner
90 Minuten
Saisonstatistik
Spielzeit1500 Minuten
Spiele17
∅-Spielzeit88.235
Tore1
Assists5
Karten0 G / 0 R
Jana Steiner
Jana Steiner
75 Minuten
Saisonstatistik
Spielzeit1170 Minuten
Spiele18
∅-Spielzeit65.000
Tore5
Assists6
Karten0 G / 0 R
Jenciya Perinpam
Jenciya Perinpam
60 Minuten
Saisonstatistik
Spielzeit345 Minuten
Spiele7
∅-Spielzeit49.286
Tore3
Assists0
Karten0 G / 0 R
Nicole Röthlisberger
Nicole Röthlisberger
45 Minuten
Saisonstatistik
Spielzeit695 Minuten
Spiele13
∅-Spielzeit53.462
Tore0
Assists1
Karten0 G / 0 R
Oberemmental
Oberemmental
75 Minuten
Saisonstatistik
Spielzeit1060 Minuten
Spiele7
∅-Spielzeit151.429
Tore8
Assists3
Karten0 G / 0 R
Sabrina Rüfenacht
Sabrina Rüfenacht
70 Minuten
Saisonstatistik
Spielzeit775 Minuten
Spiele11
∅-Spielzeit70.455
Tore8
Assists1
Karten0 G / 0 R
Sandra Sommer
Sandra Sommer
70 Minuten
1 Tor
Saisonstatistik
Spielzeit1410 Minuten
Spiele19
∅-Spielzeit74.211
Tore5
Assists0
Karten0 G / 0 R
Sarina Wüthrich
Sarina Wüthrich
90 Minuten
Saisonstatistik
Spielzeit1430 Minuten
Spiele17
∅-Spielzeit84.118
Tore19
Assists5
Karten0 G / 0 R
()
30 Minuten
Saisonstatistik
Spielzeit370 Minuten
Spiele7
∅-Spielzeit52.857
Tore6
Assists2
Karten0 G / 0 R
Delia Zürcher
Delia Zürcher (Frauen 3. Liga)
75 Minuten
Saisonstatistik
Spielzeit1255 Minuten
Spiele15
∅-Spielzeit83.667
Tore0
Assists0
Karten0 G / 0 R
Jeannine Sommer
Jeannine Sommer (Frauen 3. Liga)
75 Minuten
Saisonstatistik
Spielzeit905 Minuten
Spiele12
∅-Spielzeit75.417
Tore2
Assists0
Karten0 G / 0 R