Sportverein
Sumiswald

Frauen 2: Unentschieden gegen das Team Grauholz c

02.05.2017
Corinne Hänni
444 Hits
2:2
Frauen 4. Liga
 
Team Grauholz c

Die zweite Frauenmannschaft vom Team Unter-Emmental spielte aufgrund des winterlichen Aprilwetters kurzfristig auf den Campus Perspektiven in Schwarzenbach und holte sich gegen das Team Grauholz c ein Unentschieden.

In der Vorrunde mussten die Frauen eine deutliche 4:1 Niederlage gegen das Team Grauholz c einstecken. Für das Rückrundenspiel wollte man mindestens einen Punkt holen. In den ersten Minuten tastete man sich an den Gegner an und spielte meist im Mittelfeld. In der sechsten Minute hatte Sarina Wüthrich nach einem Pass von Jenciya Perinpam die erste Chance, sie traf jedoch den Torpfosten. Kurz darauf hatte Wüthrich wie auch Perinpam nochmals je eine Chance, beide scheiterten an der gegnerischen Verteidigung. In der 9. Minute kam der erste Angriff von den Gästen, welcher jedoch ohne Erfolg blieb. Sandra Sommer versuchte als nächste Spielerin den Führungstreffer zu erzielen, jedoch auch ihr Schuss ging daneben. Die Gäste wurde nun aktiver und hatten gleich mehrere Torchancen. Es blieb jedoch bei einem Schuss an die Latte und mehrere Schüsse neben dem Tor vorbei. In der Folge wurden auch die Rasechatze wieder aktiver und hatten gleich mit mehreren Eckbällen die Möglichzeit aufs erste Tor, jedoch ohne Erfolg. Nur wenig später startete man den nächsten Angriff und Jeannine Sommer konnte in der 31. Minute unten links in Tor einschieben und so das 1:0 erzielen. Bis zur Pause hatten ebenfalls Sandra Heiniger und Sandra Sommer je eine nennenswerte Torchance. In der 44. Minute waren es jedoch die Gäste, welche nochmals einen Angriff starteten und so noch das 1:1 holten.

Trotz diesem unglücklichen Ausgleich kurz vor dem Seitenwechsel suchten die SVS/SCH-Frauen nun erneut den Führungstreffer. In der 50. Minute konnte Jeannine Sommer zwar in den Strafraum flanken, jedoch schoss Sarina Wüthrich nur knapp am Tor vorbei. In der 57. Minute war es Jenciya Perinpam, welche zum 2:1 einschieben konnte. Danach machten die Gäste wieder mehr Druck. Man versuchte den Ball möglichst lange in den eigenen Reihen zu halten. In der 78. Minute hatte Sandra Sommer den nächsten Treffer auf dem Fuss, als sie alleine auf das gegnerischer Tor ziehen konnte. Sie scheiterte jedoch an der Torhüterin. In der 87. Minute hatten die Gäste nochmals einen nennenswerten Angriff als eine Gegnerin in den Strafraum flankte und durch ein nicht gepfiffenes Handspiel die Verwirrung der Verteidigung ausnutzten und zum 2:2 trafen. In den verbleibenden Minuten versuchte man nochmals ein Tor zu erzielen. Die Rasechatze hatten zwar noch eine gute Torchance, diese blieb jedoch ohne Erfolg.

Obwohl man sich mit einem Unentschieden zufrieden geben musste, zeigten die Frauen ein starkes Spiel. Man kämpfte um die Bälle und im Vergleich mit dem Ping-Pong-Spiel in Münsingen spielte man deutlich sichere und kontrolliertere Pässe als in der Woche zuvor.

Am Mittwoch, 10. Mai 2017 findet um 20:00 Uhr das nächste Spiel statt. Die Frauen werden beim FC Frutigen zu Gast sein.