Sportverein
Sumiswald

Sumiswald mit dem fünften Sieg in Serie

30.04.2017
Christian Wisler
819 Hits
0:6
SC Burgdorf
 
1. Mannschaft

Der SV Sumiswald hat auch sein fünftes Rückrundenspiel gewinnen können. Auswärts beim SC Burgdorf gewann der Leader mit 0:6. Somit bleibt Sumiswald sechs Punkte vor dem Koppiger SV an der Spitze

Vor dem Spiel warnte Herrmann Ryser seine Mannschaft vor dem letztplatzierten SC Burgdorf, da diese ja noch eine starke Mannschaft in der 3. Liga haben, kann es immer mal wieder vorkommen, dass die zweite Mannschaft verstärkt wird. Sumiswald liess sich jedoch davon nicht beeindrucken und war von Beginn an die Spielbestimmende Mannschaft. Nach elf Minuten kamen die Gäste zur ersten guten Gelegenheit. Ein Kopfball von Martin Siegenthaler wurde vom Burgdorfer Torhüter noch über die Latte gelenkt. Dies war der Startschuss in eine Chancenreiche erste Hälfte. in der 19. Minute konnte Christian Wisler nach einem Steilpass losziehen und traf nur die Latte. Auch dieser Ball wurde noch vom Torhüter abgefälscht. Bereits nach einer halben Stunde wurde bereits ein Burgdorfer mit einer roten Karte vom Platz gestellt. Nach zwei groben Fouls war dieser entscheid sicherlich vertretbar. Nur eine Minute nach dem Platzverweis konnte Sumiswald gleich den Führungstreffer erzielen. Samuel Reist kam nach einer der seltenen Unsicherheiten vom Burgdorfer Torhüter an den Ball und lege uneigennützig auf Adrian Nyffenegger, welcher ohne Mühe einschieben konnte. Zu diesem Zeitpunkt war die Führung mehr als verdient. In der 41. Minute müsste der SVS das Score erhöhen, doch Samuel Reist scheiterte am glänzend reagierenden Torhüter. So ging es mit dem knappen 1:0 für die Gäste in die Pause.

Gleiches Bild in der zweiten Halbzeit

Auch nach der Pause war der SVS dem Gegner überlegen. Doch auch hier liess der nächste Treffer lange auf sich warten. Es brauchte einen herrlichen Freistoss von Martin Siegenthaler um das 2:0 zu erzielen. Nun war der Goali für einmal Machtlos. Nun suchte Sumiswald die Entscheidung vehement. Doch es dauerte bis zur 71. Minute bis Roger Geering den Deckel drauf macht und auf 3:0 erhöhte. Nun war die Gegenwehr von Burgdorf gebrochen und der SVS erspielte sich Chance nach Chance. Paul Brodbeck war es dann, welcher in der 78. Minute den vierten Treffer erzielen konnte. Ramon Ruch im Tor der Sumiswalder verbrachte einen ruhigen Samstagnachmittag. Erst in der 83. Minute wurde er zum ersten Mal richtig geprüft. Er löste diese Aufgabe jedoch mit Bravour. Ruch stand jedoch in der 90. Minute nochmals im Mittelpunkt. Da gab es nämlich einen Penalty für die Gäste. Da alle Spieler  welche Herrmann Ryser in der Garderobe als Schützen ausgewählt hat auf der Bank sassen.  entschied sich die Mannschaft zusammen, dass Ramon Ruch diesen Elfer schiessen soll. Er verwertete gekonnt mit einem scharfen Schuss in die Mitte. Dies war bereits sein zweiter verwerteter Penalty in dieser Saison. In der Nachspielzeit setzte Roger Geering nach einem schönen Sololauf noch den Schlusspunkt zum 6:0. Somit geht der SVS auch im fünften Spiel der Rückrunde als Sieger vom Platz.

Konzentration hochhalten

Sechs Rundenvor Schluss führt der SVS die Tabelle mit sechs Punkten Vorsprung an. Doch auf diesem Polster kann man sich auf keinem Fall ausruhen. Es gilt jedes Spiel mit hoher Konzentration anzugehen. So auch am nächsten Samstag zu Hause gegen den AS Italica. Anpfiff auf der Weiersmatt ist um 17:00 Uhr.

Eingesetzte Spieler